Im Ortszentrum von Rollesbroich wird eine Naturwiese angelegt

Bunt und blumig : Ein Paradies für Insekten soll entstehen

Es wird bunt und blumig in Rollesbroich. Das dürfte zwar noch etwas dauern, aber dann sollte die Pflanzenvielfalt im Ortszentrum allen Bewohnern ins Auge springen.

Auf der bisher mehr oder weniger brachliegenden Grünfläche neben der Kirche am Kirchhofsweg wird dann eine insektenfreundliche Naturwiese Menschen, Hummeln, Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten Freude bereiten. Mit den Vorarbeiten zu dieser „grünen Lunge“ des Ortes wurde nun begonnen.

Entstanden war die Idee zu dem Projekt im vorigen Jahr bei der ersten Bürgerversammlung zur Erhaltung der Dorfstruktur, wie Armin Voßen und Reinhold Köller mitteilten,. Nach einem Vortrag von Dr. Henrike Körber von der Biologischen Station der Städteregion Aachen gab es allgemeine Begeisterung für dieses Projekt, und man bildete zur Umsetzung einen Arbeitskreis. Dieser bestand neben Köller und Voßen aus Dieter Hermanns, Alexander Frings, Erich Wilden, Michael König und Rolf Marx.

Ursprünglich war auf dem Terrain neben der Kirche das neue Feuerwehrgerätehaus geplant, das nun an anderer Stelle errichtet wird. Bei der Dorfbevölkerung sei die geplante Naturwiese auf positive Resonanz gestoßen, berichtete Reinhold Köller.

Nun machte sich ein fünfköpfiger Arbeitstrupp mit maschinellem Gerät, Harken und Schaufeln an die Umsetzung des Leader-Projekts "DorfBIO Top". Armin Voßen betonte, dass vom Bauhof der Gemeinde vorab entsprechende Vorarbeiten geleistet wurden. „Die haben da schon ordentlich reingehauen.“

Wenn alle Arbeiten abgeschlossen sind, wird auf Rollesbroichs neuer Blumenwiese vom Frauenmantel bis zur Flockenblume alles blühen, was Insekten erfreut. Zudem wird ein kleiner Weg zu einer Ruhebank führen, neben der sich neben einem Holzstapel auch eine Insektenstele befindet. „Wir wollen damit nicht die Welt verändern, sondern die Menschen anregen“, hielt Reinhold Köller abschließend fest.

(ani)
Mehr von Aachener Nachrichten