Simmerath: Hobbykünstler zeigen in Simmerath ihre Arbeiten

Simmerath: Hobbykünstler zeigen in Simmerath ihre Arbeiten

Wer auf der Suche nach schöner Weihnachtsdekoration oder dem ein oder anderen Geschenk für unter den Tannenbaum ist, der konnte am Sonntag bei den fast 50 Ausstellern des Simmerather Hobbykünstler-Marktes in der Aula der Hauptschule fündig werden.

Krippen, geschnitzte Figuren, Strickwaren, Schmuck, Ölgemälde, Fotografien, Teddybären, Honig und vieles mehr wurde dort angeboten. Besondere Aufmerksamkeit wurde den Ausstellern zu teil, die ihr können vor Ort demonstrierten. Drechsler Edgard Koch aus Nidrum zeigte zum Beispiel, wie er aus Holz Figuren, Kreisel oder Kugelschreiber herstellt und faszinierte mit seiner Handwerkskunst Kinder und Erwachsene. Der Kontakt mit den Besuchern ist ihm wichtig. „Die Stunden darf man nicht rechnen, aber es ist ja auch ein Hobby und es macht Spaß”, sagte er.

Zufrieden mit der Resonanz der mittlerweile 23. Ausstellung war auch Hans Keutgen, der Vorsitzende des Sakrala-Museumsvereins, der die Ausstellung organisiert. Die Resonanz sei zwar nicht mehr so gut wie vor zehn oder 15 Jahren, die Veranstaltung sei aber immer noch konstant gut besucht. Unter den 50 Ausstellern aus der gesamten Region bis nach Köln, waren viele bekannte Gesichter aber auch einige neue. „Der Stamm kommt immer wieder. Wir versuchen aber auch, neue Aussteller zu gewinnen, um Abwechslung reinzubringen und nicht immer das Selbe anzubieten”, sagte Keutgen.

Mehr von Aachener Nachrichten