Roetgen: Hilfsbereitschaft ausgenutzt: Senior im Haus bestohlen

Roetgen: Hilfsbereitschaft ausgenutzt: Senior im Haus bestohlen

Die Hilfsbereitschaft eines 84-jähriger Roetgeners ist am Donnerstag dreist ausgenutzt worden: Ein kleines Mädchen hat ihn vermutlich abgelenkt, während einer oder mehrere Komplizen sein Schlafzimmer durchwühlten.

Gegen 15.30 Uhr hatte ein unbekanntes Mädchen an seinem Haus in der Bundesstraße geklingelt. Sie zeigte dem 84-Jährigen ein Schild mit dem Hinweis, dass die für die Blindenmission sammele. Dann verwickelte sie den Mann in ein Gespräch um zu erfahren, ob der Senior alleine im Haus wohnt. Schließlich bat sie ihn um ein Glas Wasser,

Aus Hilfsbereitschaft ging der Senior gemeinsam mit dem Mädchen in die Küche und gab ihr ein Getränk. In der Zwischenzeit konnte er Haustüre nicht mehr im Blick behalten. Nach wenigen Minuten verließ das Mädchen das Haus.

Gegen Abend bemerkte der 84-Jährige, dass sein Schlafzimmer in der ersten Etage durchwühlt worden war und mehrere Sachen entwendet wurden. Nach dem derzeitigen Ermitlungsstand geht die Polizei davon aus, dass das Mädchen den Mann lediglich abgelenkt hattem während ein Komplize unbemerkt das Schlafzimmer durchsuchte.

Das ausländische aussehende Mädchen war laut Polizei etwa 12-13 Jahre alt und 1,20 bis 1,30 Meter groß. Sie hat dunkelblonde Haare und trug eine grüne Bluse sowie eine graue Stoffjacke.

Mögliche Zeugen möchten sich bitte bei der Aachener Polizei unter der Telefonnummer 0241-0977-0 melden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten