Herbstjagd beim Reit- und Fahrverein Eicherscheid

Reit- und Fahrverein Eicherscheid : Traditionelle Herbstjagd für Pferd und Reiter

Der Reit- und Fahrverein Eicherscheid lädt zur Herbstjagd ein. Am kommenden Sonntag wird es das 48. Mal sein, dass sich die Reiter aufmachen zu einer zünftigen „Jagd“, zu einem gemeinsamen Ritt durch die herbstlich gefärbten Wälder.

Um 11.30 Uhr trifft man sich an der Reithalle „Im Rott“ in Eicherscheid. Hier werden die Teilnehmer gesegnet, und um 12 Uhr wird zur Herbstjagd aufgebrochen. Für die Springer wurden Hindernisse aufgebaut, im zweiten Feld reiten die Nichtspringer – und für „Einsteiger“ ist das dritte Feld gedacht, hier wird eine ruhige Reitweise bevorzugt.

Auch Kutschen machen mit, für Kaltblüter ist eine leichte Strecke ausgewählt worden. Zuschauer sind herzlich eingeladen. Sie werden geführt und können aus nächster Nähe das Jagdgeschehen genießen, beispielsweise die spektakulären Auftritte der Springreiter auf den Hindernisstrecken.

Im Rurtal an der Dedenborner Brücke wird gegen 13.30 Uhr eine Pause eingelegt. Wieder auf der Höhe angekommen, wird auf der „langen Trift“ der Fuchs gesucht. Nach der Rückkehr bläst das Jagdhornbläserkorps des Reitervereins Mützenich zum Halali.

Am Feuer an der Reithalle werden die Jagdpräsente überreicht (gegen 17 Uhr). Um 18 Uhr gibt es das Jagdessen im Reitercasino. Dann wird von den Fuchssiegern der Tanz eröffnet, und die Jagd klingt mit gemütlichem Beisammensein aus.

(ale)