Simmerath: Heldter Weg: Zehn-Familienhaus statt fünf Doppelhäuser

Simmerath : Heldter Weg: Zehn-Familienhaus statt fünf Doppelhäuser

Auf der 0,94 Hektar großen unbebauten, landwirtschaftlich genutzten Fläche zwischen dem Heldter Weg und der Rüstenstraße sollen weitere Grundstücke erschlossen werden. Hier sollen 14 neue Baugrundstücke mit einer Grundstücksgröße von 500 bis rund 700 Quadratmetern entstehen.

Weiterhin soll die Höhe der Gebäude durch die Festsetzung einer maximal zulässigen Firsthöhe von 9 Metern und einer Traufhöhe von 4 Metern begrenzt werden, um ein harmonisches Erscheinungsbild zu erreichen und den Wohncharakter zu betonen. So hatte es der Rat seinerzeit beschlossen, und daran ändert sich auch im Prinzip nichts.

Ein jetzt vorliegender Antrag auf Änderung des Bebauungsplans betraf lediglich die Art die Bebauung. Auf fünf Flurstücken des Gebietes möchte ein Investor statt der ursprünglich vorgesehenen fünf Doppelhäuser jetzt ein großes Zehn-Familienhaus errichten. Der Planungsausschuss der Gemeinde Simmerath stimmte bei einer Gegenstimme der UWG dem Änderungswunsch zu und folgte damit auch der Argumentation des Antragstellers. Dieser hatte die neue Planung mit der kostengünstigeren Herstellung begründet.

Die Ursprungsplanung sah jeweils zwei Wohneinheiten je Doppelhaushälfte vor. Durch die veränderte Planung würde die Zahl der vorgesehenen 20 Wohneinheiten um die Hälfte reduziert. Außerdem könne laut Antragsteller durch die veränderte Planung auf die Anlegung einer Stichstraße mit Versorgungsleitungen verzichtet werden. Zudem könne jetzt mit vertretbaren Kosten eine Tiefgarage angelegt werden. Unabhängig davon gelten weiterhin die textlichen Festsetzungen des Bebauungsplans, wonach zwei oberirdische Stellplätze vorzuhalten sind.

Während für UWG-Vertreter Walter Heinrichs eine stärkere Ausnutzung des Grundstückes wünschenswert erschien, fand die neue Planung ansonsten jedoch Zustimmung. „Dem Baukörper sieht man die zehn Wohneinheiten nicht an“, beruhigte Jürgen Förster von der Bauverwaltung der Gemeinde Simmerath. Wer sich davon überzeugen wolle, könne in der Birkenstraße in Simmerath ein baugleiches Objekt in Augenschein nehmen.

(P. St.)
Mehr von Aachener Nachrichten