Jubiläumsabend: Heimat-Echo zeichnet verdiente Mitglieder aus

Jubiläumsabend : Heimat-Echo zeichnet verdiente Mitglieder aus

Seit nunmehr 22 Jahren lädt der Musikverein verdiente- und langjährige Mitglieder zu einem Jubiläumsabend ins Probelokal ein. Jürgen Koll, Leiter Vereinsheim, hatte das Probelokal dem Rahmen entsprechend wieder hervorragend hergerichtet.

Zunächst wurde nochmals kurz das Jahr 2018 Revue passieren gelassen, bevor der Vorstand einen Ausblick auf das Jahr 2019 gab. Mit der Stadtgarde Oecher Penn absolvierte man 2019 die 34. Session und auch auf der Oecher Penn Wies’n wird man aufspielen.

Wie im letzten Jahr treffen sich die beiden Vereine im Herbst 2019 zu einem geselligen Beisammensein mit Ehepartnern. Aus der langen Zeit der Zusammenarbeit ist mehr geworden als eine reine Vertragspartnerschaft. Es sind Freundschaften entstanden, die nun bereits in die zweite Generation reichen. Im Mai dürfen sich die Musikanten auf einen Aachen-Tag der besonderen Art freuen.

Der ehemalige Domprobst Helmut Poqué empfängt die Musikanten zu einer exklusiven Dom-Führung, bevor man im Anschluss die Stadt erkunden wird. Erstmals bietet der Musikverein in diesem Jahr zwei Dämmerschoppen, zwei E-Bike-Touren und zwei Wandertouren an. Diese Veranstaltungen werden von Vereinsmitgliedern organisiert und sind für jedermann zugänglich.

Am 30. Mai sind alle Vereinsmitglieder zur traditionellen Vatertagstour eingeladen. Dieses Jahr reist die Heimat-Echo-Familie ins Ruhrgebiet. Ein Programmpunkt ist die Besichtigung des UNESCO-Weltkulturerbes Zeche Zollverein. Vom 23. bis 24. August findet das 1. Heimi-Jugendwochenende für den Nachwuchs des Vereins statt. Spiel, Spaß und ein bisschen Abenteuer stehen auf dem Programm.

Vom 27. bis 29. September richtet das Heimat-Echo die Simmerather Musiktage in Kombination mit dem Saubrennfest aus. Das anfänglich nur für die Musikanten geplante Fest fand so viel Zuspruch, dass man sich 2018 entschied, das Saubrennfest jedes Jahr zu veranstalten. Die Planungen sind in vollem Gange und man freut sich, viele Musikvereine und Gäste begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung findet am Vereinsheim an der Grundschule Steckenborn statt.

Zum Jahresabschluss wird man neben der Weihnachtsfeier auch noch einen Weihnachtsmarkt besuchen. Hier gehen die Planungen in Richtung Köln/Bonn. „Wie man sehen kann, haben wir uns auch für 2019 wieder viel vorgenommen und einfallen lassen“, so Geschäftsführer Christoph Lennarz.

2020 geht es vom 10. bis 14. Oktober auf Konzertreise zur Zugspitzarena. Auf Einladung wird man jeweils ein Konzert in Ehrwald und Lermoos spielen. Wer Lust hat, die Musikanten auf dieser Tour zu begleiten, kann per E-Mail an vorstand@heimatecho.com Informationen zur Reise abfragen oder sich bereits heute unverbindlich anmelden.

Auch in diesem Jahr wurden viele engagierte und langjährige Mitglieder im Musikverein geehrt. Aline Koll, Leiterin Verwaltung, und Friedhelm Lennarz, Vorsitzender, führten durch das Programm. Eine spannende Bild-Dokumentation mit Rückblick auf Veranstaltungsbilder aus dem Jahr 2008 läutete den Jubiläumsabend ein.

Tanja Lauscher, Vorstandsmitglied im Volksmusikerbund, eröffnete danach den Reigen der Ehrungen, indem sie die Musikantinnen Jessica Paustenbach, Christina Wasserberg und Aline Koll für 20 Jahre aktives Musizieren auszeichnete. Sie wurden mit der silbernen Vereinsnadel des Volksmusikerbundes geehrt. Für jeden Jubilar hatte Friedhelm Lennarz eine kurzweilige persönliche Laudatio vorbereitet.

Einige Ehrungen hatte man bereits während der Karnevalssession vollzogen, da am Jubiläumsabend nicht alle anwesend sein konnten. Aufgrund der vielen Jubilare, die für 10, 20, 30 und 40 Jahre Zugehörigkeit geehrt wurden, würde eine Auflistung hier den Rahmen sprengen. Auf ein halbes Jahrhundert Vereinszugehörigkeit konnten Paul Krüttgen, Ernst Polis, Ewald Wirtz und Wolfgang Tüpper zurückblicken. Sie halten seit nunmehr 50 Jahren dem Musikverein Heimat-Echo die Treue. Sie alle haben eins gemein, denn sie musizierten viele Jahre aktiv im Verein. Paul Krüttgen und Ernst Polis waren zudem im Vorstand der Musikkapelle und des Verein tätig. Jeder Jubilar wurde mit der Ehrennadel und dem Ehrendiplom ausgezeichnet.

Bis weit nach Mitternacht wurde ausgiebig gefeiert, bevor es am nächsten Tag hieß: „Aufräumen“. Weitere Informationen zum Verein und zu den Veranstaltungen 2019 gibt es unter: www.heimatecho.com

Mehr von Aachener Nachrichten