Roetgen: Hauptversammlung des Spielmannszugs Roetgen

Roetgen : Hauptversammlung des Spielmannszugs Roetgen

Zur Hauptversammlung lud der Spielmannszug 1931. Roetgen ins Gasthaus Brunnenhof am Roetgener Markt ein. Die aktiven Mitglieder eröffneten die Versammlung musikalisch, unter anderem mit dem „Olympiamarsch“, den sie bis dato noch nie vor Publikum gespielt hatten.

Erster Vorsitzender und Spielleiter Richard Krings begrüßte die rund 25 Musikfreunde. Nach einer Gedenkminute für das verstorbene Mitglied Werner Jentges blickten die Geschäftsführer Sebastian Schwarz und Louis Hermanns auf das Jahr 2017 zurück, das viele musikalische Höhepunkte hatte.

So unterstützte der Spielmannszug das Maifest auf dem Marktplatz, das Schützenfest, den Pfingstmontagsumzug, die Kirmes in Würselen-Euchen und den Schützenumzug in Erftstadt. Der letzte Auftritt des vergangenen Jahres fiel auf den Volkstrauertrag, wo der Verein mit dem „Kameradenlied“ den Schützenumzug zum Kriegerdenkmal begleitete. Gerne erinnerten Schwarz und Hermanns auch an den Mai-Ausflug zur Straußenfarm in Remagen mit anschließender Rheinfahrt sowie an den Grillabend am 1. September.

Dank an Spender

Kassierer Horst Foerster gab seinen Kassenbericht ab und dankte den Spendern der letzten Monate, darunter die ortsansässige Sparkasse, die besonders die Jugendarbeit des Vereins finanziell unterstützt.

Der Erste Vorsitzende möchte die Jugendabteilung ausbauen und neue Talente entdecken: „Es wird immer schwerer Nachwuchs zu finden, das sieht man auch bei den anderen Vereinen.“ Ein Schnuppernachmittag, gemeinsam mit der Grundschule, sei in Planung.“ Nachdem der Vorstand entlastet wurde konnten die Neuwahlen für den Posten den Ersten Vorsitzenden beginnen.

Krings, der gerne seinen Posten niederlegen würde, wurde noch einmal für zwei Jahre wiedergewählt, konnte aber zugleich seinen Nachfolger bereits nennen: Severin Schwarz. Schwarz, der momentan noch die Meisterschule besucht, möchte sich zunächst auf seinen Abschluss konzentrieren und wird daher erst in einigen Monaten das wichtigste Amt im Spielmannszug übernehmen. Mit viel Applaus dankten die Mitglieder Schwarz und Krings für diese Übergangslösung.

Der wiedergewählte Vorsitzende verwies auf den bereits vollgepackten Terminkalender dieses Jahres. So wird der Spielmannszug das Roetgener Mai- und Schützenfest unterstützen, das Verbandsfest in Simmerath, die Umzüge in Würselen und Erftstadt und das Musikfest der Städteregion im Juli für alle ansässigen Musikvereine der Region.

Vorbereitung auf Jubiläum

Die Überlegungen für das Fest zum 90-jährigen Bestehen im Jahr 2021 hätten bereits begonnen. So wünscht sich der Vorsitzende, dass man ein Fest der Spielmannszüge oder ein Verbandsfest organisiert: „Ich weiß, da braucht man viele Helfer, aber vielleicht kriegen wir das hin.“

Zum Abschluss standen drei Ehrungen des Volksmusikerbundes an. Für zehnjährige Mitgliedschaft erhielten Antonia Homfeld, Louis Hermanns und Daniel Nießen die bronzene Ehrennadel des Volksmusikerbundes.

(kfr)
Mehr von Aachener Nachrichten