Halloween am Bauernmuseum in Lammersdorf feiern

Kürbisse schnitzen und Gruselspiele spielen : Im Bauernmuseum wird es gruselig und schaurig-schön

Kürbisse schnitzen, schaurige Spiele spielen und sich gruseln – das steht wieder am Bauernmuseum in Lammersdorf auf dem Plan. Denn dann steigt das beliebte Halloweenfest.

Vor allem für Kinder wird es wieder eine gruselige und schaurig-schöne Veranstaltung, wenn am Samstag, 26. Oktober, am Bauernmuseum das Halloweenfest stattfindet.

Die Resonanz in den letzten Jahren hat bewiesen, dass der Verein für Heimatgeschichte und Dorfkultur mit dieser Veranstaltung den Nerv eines großen Publikums getroffen hat.

Von 17 Uhr bis 20 Uhr gibt es vor allem für die Kinder wieder ein großartiges Angebot – was zu Halloween einfach dazugehört. Neben dem obligatorischen Kürbisschnitzen gibt es natürlich auch wieder die berüchtigte Gruselkammer und weitere beliebte Spiele.

Das entsprechende Outfit bekommen die Besucher beim Schminken. Und auch das Schwarzlichttheater lässt Zeit und Raum vergessen.

Pizza sowie weitere Speisen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen werden das Fest zu einem schönen Erlebnis werden lassen.

Aufgrund der angespannten Parksituation im vergangenen Jahr bittet der Verein die Besucher darum, beim diesjährigen Fest auf dem Bahnhofsgelände zu parken. Der Weg dorthin ist ausgeschildert und beleuchtet.

Mehr von Aachener Nachrichten