Grünalgen in der Rur: Ursache ist wohl trockener Sommer

Befall in der Rur : Ursache für Grünalgen wohl trockener Sommer

Der Grünalgenbefall, der vor einigen Wochen in der Rur festgestellt wurde, ist vermutlich auf den trockenen Sommer des vergangenen Jahres zurückzuführen. Das berichtete Dirk Schneemann von der Bezirksregierung Köln, die für die Rur verantwortlich ist, auf Anfrage.

Da alle weiteren Möglichkeiten aufgrund der Testergebnisse ausgeschlossen werden konnten, vermutet die Behörde „vermehrtes Auswaschen von Nährstoffen in niedrigen Konzentrationen von im Sommer trockengefallenen Flächen an der Perlenbachtalsperre“ als Ursache.

Mit den dann einsetzenden Niederschlägen hätten in stärkerem Maß Nährstoffe aus diesen Schichten ausgewaschen werden können. Die festgestellte Grünalgenblüte sei mittlerweile zurückgegangen.

Die Wasserproben wurden vom Wasserverband Eifel-Rur, der Wassergewinnungs- und -aufbereitungsgesellschaft Nordeifel und dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz untersucht. Sie haben keine akuten auffälligen Nährstoffbelastungen ergeben.

(can)
Mehr von Aachener Nachrichten