Simmerath: Gefesselt und ausgeraubt: Rentner brutal überfallen

Simmerath: Gefesselt und ausgeraubt: Rentner brutal überfallen

Ein hoch betagter Rentner, der alleine in seinem Haus in der Nähe des Rursees wohnt, ist am Mittwochabend von zwei Gangstern überfallen worden.

Immerhin blieb er nahezu unverletzt.

Die Täter stahlen Taschenuhren, Krüge und andere Utensilien. Das Haus des Mannes hatten sie nahezu vollständig auf den Kopf gestellt. Nach Angaben des Rentners hatten die zwei Männer gegen 20 Uhr an seiner Haustür geklopft.

Als er öffnete, drückten sie ihn mit Gewalt in ein Zimmer und schlossen ihn ein. Während dessen durchsuchten sie das ganze Haus nach Beute. Als der alte Mann nichts mehr hörte und die Räuber verschwunden waren, konnte er sich befreien und Hilfe herbeiholen.

Die Kripo erschien am Tatort und sicherte Spuren. Die Ermittlungen zu den Tätern laufen. Hinweise nimmt die Polizei unter 9577-0 entgegen.

Mehr von Aachener Nachrichten