Fußball-Kreispokal: Vier Nordeifeler Vereine in der zweiten Hauptrunde

Fußball-Kreispokal : Die großen Überraschungen bleiben aus

Aus Nordeifeler Sicht blieben die großen Überraschungen im Aachener Fußball-Kreispokal aus. Die jeweils höherklassigen Teams wurden ihrer Favoritenrolle erwartungsgemäß gerecht und feierten den Einzug in die zweite Runde.

Viktoria Huppenboich – Rhenania Richterich 0:4 (0:1): Bereits am Freitagabend musste sich Viktoria Huppenbroich gegen Rhenania Richterich geschlagen geben. Aufreger der Partie waren in der 54. Minute zwei Rote Karten gegen die zu dem Zeitpunkt mit 2:0 führenden Richtericher. Die Viktoria konnte aus der numerischen Überlegenheit keinen Profit schlagen und kassierte nach einer Gelb-Roten Karte die Treffer zum 0:4-Endstand.

JSV Baesweiler – TuS Lammersdorf 3:4 (2:2): TuS Lammersdorf mühte sich in die nächste Pokalrunde. Beim JSV Baesweiler geriet der TuS mit zwei frühen Gegentoren überraschend ins Hintertreffen. Noch vor dem Seitenwechsel fingen sich die Lammersdorfer aber wieder. Dennis Theißen (30., 40.) stellte die Partie wieder auf Anfang. Im zweiten Durchgang trafen Kevin Clement (46.) und Marius Johnen (55.) ins Schwarze, ehe durch das 3:4 der Baesweiler erneut Spannung aufkam.

SV Nordeifel – SV Kohlscheid 1:4 (0:2): Der SV Nordeifel konnte gegen den SV Kohlscheid für keine Überraschung sorgen. Für die Gastgeber gelang Steven Breuer (52.) wenige Minuten nach Wiederanpfiff der 1:2-Anschlusstreffer. Danach ließ der A-Ligist aber nichts mehr anbrennen und siegte mit 4:1.

VfR Forst – FC Roetgen 0:3 (0:1): Früh geführt und spät die Entscheidung herbeigerufen. Der FC Roetgen hat sich beim VfR Forst mit 3:0 durchgesetzt. Justin Best (8.) markierte die frühe Führung. Es entwickelte sich über weite Strecken der Partie ein offener Schlagabtausch. Erst in der Schlussviertelstunde nutzten Kevin Winkhold (77.) und Justin Witt (81.) die sich auftuenden Räume zur Entscheidung.

TuS Mützenich – Germania Eicherscheid 1:6 (0:3): Vorjahresfinalist Germania Eicherscheid hat das Nordeifeler Lokalduell deutlich für sich entschieden. Nico Wilden (2., 4.) war von Beginn an hellwach und sorgte zusammen mit Daniel Krott (18.) für eine komfortable Halbzeitführung. Das Mützenicher Aufbäumen durch den Treffer von Maximilian David (59.) währte nicht lange. Tobias Kelleter (61., 71.) und Wilden (65.) machten das halbe Dutzend voll.

SC Setterich – SV Rott 1:9 (1:6): Ähnlich souverän meisterte der SV Rott die Hürde beim B-Liga-Aufsteiger SC Setterich. Beim 9:1 waren insbesondere Kento Takeuchi (3., 21., 88.) und Avdo Iljazovic (29., 39., 64., 71.) treffsicher.

Mehr von Aachener Nachrichten