Nordeifel: Fünfte Jahreszeit beginnt diesmal in Petergensfeld

Nordeifel : Fünfte Jahreszeit beginnt diesmal in Petergensfeld

Für Karnevalsmuffel ist es jedes Jahr das gleiche nicht nachvollziehbare Dilemma: Advent und Weihnachten stehen gefühlt vor der Tür, und eine größere Gruppe von Menschen flippt am St. Martinstag mit Pappnasen versehen und Konfetti in die Luft werfend regelmäßig aus, um schließlich auch noch inbrünstig „Alaaf“ auszurufen.

Die Karnevalisten zeigen ab dem 11.11. auch in der Eifel wieder Flagge und machen nach erfolgtem Sommerschlaf zunächst einmal mit den Sessionseröffnungen auf sich aufmerksam.

Startsieger in die neue Session ist in diesem in der Jahr Nordeifel die KG Roetgen, die am 11. November um 19 Uhr auf belgischem Gebiet in der Schützenhalle Petergensfeld das närrische Treiben eröffnet. Mit viel Schwung will die KG um den Präsidenten Rainer Hütten und den Vorsitzenden Stefan Hunds an diesem Abend Sessionseröffnung und Kameradschaftsabend feiern.

Natürlich starten auch die Rollesbroicher Klev Botze standesgemäß in die fünfte Jahreszeit. Das vollziehen sie am selben Tag ab 19.11 Uhr in der Gaststätte „Haus am Nationalpark“, wo die KG beabsichtigt, in voller Stärke aufzulaufen, um sich für die Fastelovendszeit einzustimmen.

Knapp eine Stunde später (20 Uhr) heißt es dann auch in Kesternich „Alaaf“. Die Kester Lehmschwalbe mit ihrem Vorsitzenden Rolf Schneider starten im alten Sportheim in die neue Session. Da dürfte man sich wieder köstlich amüsieren. Ein Programm mit eigenen Kräften und einigen Ehrungen steht auf der Tagesordnung.

„Sendepause“ bezüglich ihrer traditionellen Sessionseröffnung ist dagegen bei den Karnevalsfreunden Lammersdorf. Der älteste Karnevalsverein der Region feiert mit seinem neuen Vorstand und unter dem noch amtierenden Prinz Dieter Kaczmarek auswärts und ist auf der Prinzenproklamation in Vicht zu Gast.

Am 12. November wird schließlich auch in Vossenack Konfetti in die Luft geschmissen. Die KG Els Spechte, die in diesem Jahr Jubiläum feiert (3 x 11 Jahre), lädt um 11.11 Uhr bei freiem Eintritt im Dorfgemeinschaftshaus zum Festkommers mit Proklamation ein.

Wenn es um Karneval geht, sind natürlich auch die Kiescheflitscher aus Rurberg/Woffelsbach dabei. Wie immer starten sie in einem etwas größeren Rahmen im Antoniushof in die Session. Am 17. November (20 Uhr) starten sie dort in die Session mit dem Motto „Kiescheflitscher senn very Jeck“. Die Gäste können sich auf ein schönes Programm mit der Showtanzgruppe „Baccara“ und der Band „Vennomenal“ freuen.

Zwei Prinzenproklamationen

Wenn die Karnevalisten sich nach den Sessionseröffnungen warm gelaufen haben, stehen in der Region noch zwei Prinzenproklamationen an. Dabei hätten in diesem Jahr als Novum eigentlich drei Proklamationen angestanden.

Da den Lammersdorfern jedoch aufgrund von zurückliegenden vereinsinternen Turbulenzen eine Tollität abhanden kam, bleibt es bei zwei Proklamationen in der Region, wobei die Simmerather Sonnenfunken wie immer den ersten Prinzen der Nordeifel küren. Natürlich kann das hier auch ein Prinzenpaar oder ein Dreigestirn sein.

Das Geheimnis hierzu wird am 18. November in der Dreifachhalle des Berufskollegs auf der großen Kappensitzung der KG gelüftet (Beginn 20 Uhr). Dazu haben die Sonnenfunken als absoluten Knaller die kölsche Kultband Kasalla im Programm. Da sollte die Dreifachhalle in Simmerath aus allen Nähten platzen.

Kasalla-Fans aus Lammersdorf stehen an diesem Abend im Übrigen eventuell vor einer schweren Entscheidung. Zeitgleich mit den Sonnenfunken haben die Karnevalsfreunde dann in ihr großes Festzelt auf dem Otto-Junker-Platz zu ihrer Sitzung zur Sessionseröffnung geladen. Offensichtlich hat man da, ohne über den karnevalistischen Tellerrand zu schauen, aneinander vorbei geplant.

Neues Kinderprinzenpaar

In kleinerem Rahmen sind am 18. November im Einruhrer Heilsteinhaus (20 Uhr) auch die Ruscher Breybrobbele dabei. Bei ihrer Sessionseröffnung wollen die Breybrobbele dann auch ein neues Kinderprinzenpaar präsentieren.

Die KG Elferrat Rott lässt es schließlich am 25. November krachen. Im altehrwürdigen Saal Hütten steht die Kappensitzung der KG an (20.11 Uhr), wozu man für die Gäste ein tolles Programm im Angebot hat.

Bevor dann zunächst einmal bis Januar Ruhe im karnevalistischen Karton ist, steht einen Tag vor dem ersten Advent am 2. Dezember in Rollesbroich, im Übrigen zeitgleich mit dem „Barock-Konzert“ in Lammersdorf, die zweite Prinzenproklamation der neuen Session an. Im Nationalparksaal (19.30 Uhr) küren die Klev Botze ihre neue Tollität, zu der es gleichfalls keine Vorabinformationen gibt.

Am Ende noch die positive Nachricht für alle Anti-Karnevalisten: Aschermittwoch ist am 14. Februar nächsten Jahres. Es ist also eine kurze Session — und dann ist auch wieder alles vorbei.

Mehr von Aachener Nachrichten