Eifel: Fünf Tage Dorffest: Mützenicher Kirmes mit einigen Neuerungen

Eifel: Fünf Tage Dorffest: Mützenicher Kirmes mit einigen Neuerungen

Mit einigen Neuerungen kann in diesem Jahr die traditionelle Mützenicher Kirmes aufwarten. Erstmals startet das fünftägige Treiben bereits am Freitag um 18.30 Uhr mit dem Kirmesausgraben und Abholen der Majestäten beim amtierenden Schützenkaiser Franz-Josef Koch.

Gegen 20.30 Uhr beginnt im Zelt am Dorfplatz ein großer Dorfabend für die gesamte Bevölkerung unter dem Motto „Et öss ajezappt“.

Am Dorfplatz wird erstmals auch der Kirmesbaum errichtet, während im und am Zelt Fassanstich, Essen und Trinken, Musik und Unterhaltung einladen. „Summerparty!“ heißt es dann am Samstag, 28. Juni, ab 20 Uhr im Zelt, wo die Discjockeys und die Liveband „Pro-Ject 7“ einheizen werden.

Der Sonntag startet um 10.45 Uhr mit dem Kirchgang, nach Messe und Kranzniederlegung wartet im Zelt ein bunter Familientag mit Frühschoppen, Cafeteria und Musik (ab 12 Uhr), mit Wanderpreisschießen (ab 14 Uhr), dem Zauberer Winni (15.30 Uhr) und Tanzvorführungen der TV-Kids (Bild).

Montags beginnt um 11 Uhr ein Preisvogelschießen auf der Schützenwiese, ab 14.30 Uhr stimmt ein Spätschoppen auf den „Machtwechsel“ bei den Mützenicher Schützen ein. Die neuen Majestäten werden ab 17 Uhr im großen Festzug mit allen Ortsvereinen beim neuen König Martin im Bruch abgeholt und zum Zelt geleitet, wo dann der Königsball (Eintritt frei!) mit der Kapelle „Melano“ beginnt.

Am Dienstag, 1. Juli, klingt die Kirmes im Zelt und an den Fahrgeschäften ab 17 Uhr aus, gegen 19 Uhr geht es schließlich zum Begraben der Kirmes beim neuen Schützenkönig.

Mehr von Aachener Nachrichten