Höfen: Friedrich Hack feiert diamantenes Priesterjubiläum

Höfen : Friedrich Hack feiert diamantenes Priesterjubiläum

Es ist ein durchaus seltenes Priesterfest, das am Pfingstmontag in der Pfarrkirche in Höfen gefeiert wird. Seit nicht weniger als 60 Jahren ist Pfarrer Friedrich Hack im „Weinberg des Herrn“ tätig; er kann demnach sein „diamantenes“ Priesterjubiläum begehen.

Und die Gläubigen in den sieben Pfarrgemeinden des Monschauer Stadtgebiets staunen immer wieder über die Vitalität und Energie, die der hochbetagte, rüstige Jubilar bei den vielen Gelegenheiten ausstrahlt, an denen er in den verschiedenen Pfarren den Menschen begegnet.

In Hüllscheid geboren

Seit dem Jahre 2000 lebt Pfarrer Hack in Höfen im Ruhestand. Vor 18 Jahren war er damals gleichsam in seine Eifelheimat zurückgekehrt. Denn im Jahre 1929 war er in dem kleinen Weiler Hüllscheid bei Manderfeld geboren worden, nicht sehr weit jenseits der Grenze, im heutigen Ostbelgien. Nach dem Krieg und der Schulzeit in St. Vith und Montenau und nachdem ein prägender junger Kaplan in Manderfeld ihn auf den Weg zum Priestertum gewiesen hatte, nahm er 1952 sein Theologiestudium für das Bistum Aachen in Bonn auf.

Dem Studium folgten seit 1956 zwei Jahre pastoraler Ausbildung im Aachener Priesterseminar, bevor Friedrich Hack im Kreise von 16 Kollegen am 1. März 1958 aus den Händen von Bischof Johannes Pohlschneider im Aachener Dom die Priesterweihe empfing.

Die Kaplanszeit führte ihn nach Rheydt, Hückelhoven und Eschweiler. Die erste Pfarrstelle brachte ihn dann auch gleich in die Eifeler Heimat zurück, denn die Pfarrei St. Bernhard in Hollerath, die er seit dem Jahre 1968 für zehn Jahre versah, ist nicht mehr als 15 Kilometer von seinem Geburtsort entfernt. Dann führte der Weg wieder an den Niederrhein, wo Pfarrer Hack schließlich von 1982 bis 2000 die Pfarre St. Urbanus in Gangelt-Birgden geistlich leitete, ehe er seinen Ruhestand im Monschauer Land antrat.

All diese Zeit hindurch begleitete ihn seine gleichaltrige Cousine Margareta Braun, die von Anfang an den gemeinsamen Haushalt mit ihrem Vetter führte und auch in Höfen bis heute führt.

Als Pfarrer Hack ins Monschauer Land kam, sah die kirchliche Situation hier noch einigermaßen „normal“ aus. Mittlerweile aber gibt es für die sieben Gemeinden, die sich zu einer „Gemeinschaft der Gemeinden“ zusammengeschlossen haben, keinen leitenden Pfarrer mehr, sodass auf die wenigen verbliebenen „Ruheständler“ immer mehr Aufgaben zukommen.

Leiden und Engagement

Pfarrer Hack verhehlt nicht, dass er unter dieser Situation leidet, die für ihn vor allem ein Zeichen für den in der Gesellschaft schwindenden Glauben ist. Er selber kämpft nach Kräften gegen diesen Notstand an. Denn er ist unverdrossen in allen Monschauer Gemeinden unterwegs, feiert regelmäßig Eucharistie, spendet Krankensalbung und Krankenkommunion. Zu seinen Aufgaben zählen auch die monatlichen Hausmessen im Pflegeheim „Zum grünen Tal“.

Zudem betreut er seit vielen Jahrzehnten etliche Lepra-Arbeitskreise, und lange Zeit war er geistlicher Mentor für den Kreis der Pfarrhaushälterinnen in der Region Eifel. In den ersten Jahren im Monschauer Land war Pfarrer Hack noch Subsidiar gewesen, hatte also noch ein offizielles Amt inne. Seit dem Jahre 2005 ist er aber — wie er etwas verschmitzt bemerkt — „zu 100 Prozent ehrenamtlich tätig“. Dafür, dass er dies auch tatsächlich „hundertprozentig“ tut, danken ihm die Gläubigen in den Gemeinden Monschaus wie auch das Leitungsteam der GdG Monschau von Herzen.

Nachdem Pfarrer Hack im April den ersten Teil seines Jubiläums bereits in seiner Heimatpfarrkirche in Manderfeld beging, haben die Monschauer Gläubigen Gelegenheit, dem Diamant-Jubilar bei der Festmesse am Pfingstmontag in Höfen sowie bei der anschließenden Begegnung in der Pfarrbücherei persönlich zu danken. Auf persönliche Geschenke möchte Pfarrer Hack verzichten; über eine Spende zugunsten der Restaurierung einer Kapelle in seiner Heimatpfarre würde er sich indes freuen.

Der Festgottesdienst beginnt am Pfingstmontag, 21. Mai, um 11 Uhr in der Höfener Pfarrkirche.

(js)