Rohren: Frank Dederichs neuer Kommandant bei der St.-Cornelius-Schützenbruderschaft

Rohren : Frank Dederichs neuer Kommandant bei der St.-Cornelius-Schützenbruderschaft

Mit Beginn des neuen Jahres hielt die St.-Cornelius-Schützenbruderschaft Rohren ihre Jahreshauptversammlung im Schützenhaus ab. Im Beisein von Kaiser Achim Mathar, Ortskartellvorsitzenden Peter Josef Strauch und Ehrenbrudermeister Bruno Gerhards wählte die Schützenbruderschaft einen neuen Kommandanten.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder des Vereins wurden das Protokoll der letzten Versammlung und der Geschäftsbericht vom Schriftführer vorgetragen. Hierbei wurde besonders das Bezirksschützenfest 2017 in Rohren erwähnt. Dies war für den Verein eine große Herausforderung, die aber von den Mitgliedern und zahlreichen Helfern gut bewältigt wurde.

Im Bericht des Schießmeisters wurde auch die Schießwoche vor dem Bezirksfest erwähnt, die erfolgreich durchgeführt wurde. Nachdem der Kassierer seinen Bericht vorgetragen hatte, wurde diesem und dem Vorstand Entlastung durch die Kassenprüfer bestätigt.

Als nächster Punkt standen Wahlen auf dem Programm. Rene Lutterbach wurde als Schießmeister einstimmig wiedergewählt. Der Punkt „Kommandant“ stand an, dieses Amt wurde in den letzten Jahren abwechselnd von Ulrich Gerhards und Günther Lutterbach wahrgenommen. Frank Dederichs stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig von der Versammlung zum neuen Kommandanten gewählt.

Ein weiterer Punkt war das Thema Beitragserhöhung, dieses hatte man schon auf einer Versammlung 2016 vorgebracht. Jetzt wurde beschlossen, den Beitrag von 15 Euro auf 18 Euro zu erhöhen, weil ebenfalls das Königsgeld erhöht wurde, um den Mitgliedern mehr Anreiz zu geben, Schützenkönig in Rohren zu werden.

Zum Abschluss dankte Brudermeisterin Diana Lutterbach allen Helfern und Gönnern des Vereins und schloss die Versammlung.

Mehr von Aachener Nachrichten