Simmerath: FC-Eifel-Premierenturnier mit zwei Doppelsiegern

Simmerath : FC-Eifel-Premierenturnier mit zwei Doppelsiegern

Zum Abschluss der Junioren-Turniere in den Sporthallen in Monschau und Simmerath standen am vergangenen Wochenende noch die Turniere des FC Eifel in der Simmerather Sekundarschule auf dem Programm. 40 Mannschaften nahmen an acht Turnieren teil, wobei der Gastgeber (F1- und F2-Junioren) und der SV Breinig (E1- und Bambini) je zwei Turniersiege feiern konnten.

Die übrigen Erfolge gingen an den SV Nordeifel II (D-Junioren-Gemeindepokal), den SV Eilendorf I (D2-Junioren), die Spielgemeinschaft Rott/Roetgen (E2-Junioren) und die Sportfreunde Hörn II (C-Juniorinnen).

Beim Turnier der Ortsvereine wurden Paul Jansen (2) vom Eicherscheider Musikverein und Ralf Mertes (63) von der Lammersdorfer Feuerwehr jeweils mit einem Pokal ausgezeichnet. Foto: A. Mertens, H. Schepp, U. Schmitz

Eine gelungene Premiere feierte der 2017 aus den Vereinen TV Konzen, SV Germania Eicherscheid, TuS Lammersdorf und Hansa Simmerath gegründete Jugendförderverein FC Eifel bei der erstmaligen Ausrichtung eines gemeinsamen Hallenturnieres. Mit Ausnahme der E1-Junioren der SG Vossenack/Hürtgen/Burgwart und der F1-Junioren aus Vossenack (beide Fußballkreis Düren) zählten alle Teams zum Fußballkreis Aachen.

Zu Beginn der Junioren-Hallenturniere des JFV FC Eifel sicherten sich die D1-Junioren des SV Nordeifel den Sieg beim Gemeindepokalturnier. Foto: A. Mertens, H. Schepp, U. Schmitz

Die technische Leitung der Turniere lag in den Händen von Jannis Palm, Manuel Kreutz und Cedric Lonski. Bastian Arnolds, Manuel Kreutz, Marius und Philipp Krings, Kornelia Lonski, Jannis Palm, Sandro Poschen und Max Schreiber leiteten die Begegnungen. Melanie Conrads, Daniela Scheidt und Martina Steffens konnten sich als Hauptverantwortliche in der Cafeteria auf die tatkräftige Unterstützung der Eltern der jugendlichen Kicker des FC Eifel verlassen.

Mit dem D-Junioren-Gemeindepokal begann der dreitägige Turniermarathon am Freitag. Dabei war Spannung angesagt, denn drei Mannschaften beendeten das Turnier mit je sechs Punkten. Der SV Nordeifel II (11:2) siegte aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem FC Eifel (12:7) und TuRa Monschau (10:7). Der SV Nordeifel I wurde mit 1:18-Toren und ohne Punktgewinn Vierter. Die Siegerehrung nahmen Bürgermeister-Vertreter Bernd Goffart für die Gemeinde Simmerath, Norbert Rader, der Vorsitzende des Monschauer Sportausschusses sowie Ingo Braun vom Simmerather Gemeindesportverband vor.

Mit 19:0-Toren und 12 Punkten sicherten sich die D2-Junioren des SV Eilendorf I den Turniersieg. Dahinter folgten Eilendorf II, die SG Rott/Roetgen, der FC Eifel und die TuRa Monschau.

Nach Erfolgen über Hahn (3:2), Rott/Roetgen (5:0) und Vossenack/Hürtgen/Burgwart (4:0) sowie einem 1:1-Unentschieden gegen den Gastgeber stand der SV Breinig als Turniersieger des E1-Junioren-Turnieres fest. Inde Hahn, Gastgeber FC Eifel, die SG Rott/Roetgen und die SG Vossenack/Hürtgen/Burgwart folgten auf den Plätzen zwei bis fünf. Mit der makellosen Bilanz von 17:0-Toren und 12 Punkten setzte sich die SG Rott/Roetgen bei den E2-Junioren durch.

Der VfL 08 Vichttal, TuRa Monschau und zwei Teams der Gastgeber folgten mit gehörigem Abstand zum Turniersieger. Sehr ausgeglichen verlief das F1-Junioren-Turnier, das der JFV FC Eifel II mit 7:1-Toren und 8 Punkten für sich entscheiden konnte. Ebenfalls 8 Punkte verbuchte auch TuRa Monschau, die aber nur ein Torverhältnis von 4:0 vorweisen konnte. Die Plätze drei bis fünf des Turniers belegten die SG Rott/Roetgen, der FC Eifel I und Germania Vossenack.

Einen Doppelsieg feierte Gastgeber FC Eifel bei den F2-Junioren. Die Erste sicherte sich den Turniersieg mit 5:2-Toren und 10 Punkten vor der Zweitvertretung (7:1-Tore/6 Punkte). Dahinter platzierten sich der VfL 08 Vichttal, Inde Hahn und der SV Nordeifel.

Beim Bambini-Turnier ging es vorrangig noch nicht um Punkte und Platzierungen, zumal hier bei den Geburtsjahrgängen von 2011 bis 2014 beträchtliche Größenunterschiede festzustellen waren. Mit dabei waren die Kleinsten aus Breinig, Walheim, der SG Höfen/Rohren/Kalterherberg und zwei Teams des FC Eifel. Der JFV erlebt derzeit einen großen Ansturm auf den Bambinifußball, so dass man sogar noch ein internes Einlagespiel mit 30 begeisternd kickenden Mädchen und Jungen ins Programm nehmen konnte. Auf der Tribüne kannte die Begeisterung über dieses Spitzenspiel der „Pampers-Liga“ bei den Eltern keine Grenzen!

Zu guter Letzt hatten am Sonntagabend die Mädels das Sagen auf dem Spielfeld. Beim C-Juniorinnen-Turnier kam es kurioserweise in allen drei Finalspielen zu Bruder- oder besser gesagt Schwesterduellen: Fünfter wurde Breinig I (gegen Breinig 2), Dritter der FC Eifel I (im Neunmeterschießen gegen FC Eifel II) und Sieger Hörn II (gegen Hörn I).

Beim Turnier der Ortsvereine fielen in den 21 Begegnungen stolze 67 Treffer. Der Musikverein Konzen gewann das Turnier vor dem Vorstand des TV Konzen, den Jugendbetreuern des JFV FC Eifel, der Lammersdorfer Feuerwehr, dem Eicherscheider Musikverein, der Simmerather Jugendfeuerwehr und dem Trommler- und Pfeiferkorps Konzen. Als Spieler des Abends wurden der zweijährige Paul Jansen vom Eicherscheider Musikverein und der 63-jährige Ralf Mertes von der Lammersdorfer Feuerwehr jeweils mit einem Pokal ausgezeichnet.

Der JFV FC Eifel richtet in der Zeit vom 13. bis 17. August auf dem Sportplatzgelände des TV Konzen ein Fußballcamp aus. Informationen hierüber erteilt Udo Felser unter Telefon 02472/5519. Das Sommerturnier zur Vorbereitung auf die Spielzeit 2018/2019 wird in der Zeit vom 31. August bis 2. September auf dem Konzener Sportplatz ausgetragen.