1. Lokales
  2. Eifel

Mit „Zivilpolizei“-Ausweis: Falsche Polizisten kontrollieren Jugendliche

Mit „Zivilpolizei“-Ausweis : Falsche Polizisten kontrollieren Jugendliche

Ein ungewöhnlicher Vorfall in der Eifel beschäftigt die Polizei in der Städteregion: Zwei angebliche Polizisten in Zivil gaben am Dienstagabend in Simmerath vor, Jugendliche zu kontrollieren. Doch die „Beamten“ waren gar keine.

Gegen 19.30 Uhr näherten sich die beiden Männer vier Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren auf dem Parkplatz der Kläranlage in Simmerath. Sie ließen sich deren Ausweise zeigen. Auf Verlangen der Jungen wiederum zeigte einer der beiden einen Ausweis mit der Aufschrift „Zivilpolizei“.

Während der Kontrolle fotografierten die „Polizisten“ die ausgehändigten Ausweise und entließen im Anschluss die Jugendlichen.

Als die Eltern der Teenager von dem Vorfall erfuhren, informierten sie die Polizei. Ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Amtsanmaßung wurde eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein echter Dienstausweis eines nordhrein-westfälischen Polizeibeamten. Foto: Polizei Aachen

Ein Sprecher der Aachener Polizei wies darauf hin, dass Polizeibeamte in NRW über einen Polizeidienstausweis verfügen. Kriminalbeamte haben zudem noch eine Kriminalmarke.

So sieht eine Kriminalmarke aus, die Beamte der Kripo tragen. Foto: Polizei Aachen

„Ein Ausweis für ,Zivilpolizisten’ ist kein amtliches Dokument“, sagte der Polizeisprecher. Im Zweifel sollten Bürger den Polizeinotruf 110 wählen.

Hinweis: Am Donnerstag meldete die Polizei, dass es sich bei den vermeintlich falschen Beamten tatsächlich um echte gehandelt hatte. Weitere Informationen finden Sie hier.

(red/pol)