Monschau: Fahrradfahrer fliegt durch die Frontscheibe

Monschau: Fahrradfahrer fliegt durch die Frontscheibe

Ein Fahrradfahrer ist bei einem Unfall durch die Frontscheibe eines Autos und bis auf die Rücksitzbank geschleudert worden. Der 27-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

Am Feitagabend war ein 47-jähriger Autofahrer auf der Trierer Straße von Imgenbroich nach Konzen unterwegs, als er plötzlich einen auf der Fahrbahnmitte stehenden unbeleuchteten Wagen bemerkte.

Beim anschließenden Ausweichversuch stieß das Fahrzeug mit einem entgegenkommenden 27-jährigen Fahrradfahrer zusammen. Dieser durchschlug durch die Wucht des Aufpralls die Frontscheibe des Autos und schleuderte bis auf dessen Rücksitzbank.

Der Fahrradfahrer zog sich schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Gesichtsverletzungen und einen Armbruch zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die 11-jährige Beifahrerin in dem Auto erlitt leichte Verletzungen, die vor Ort medizinisch versorgt wurden.

Der Schaden wird auf 4500 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr von Aachener Nachrichten