Vogelsang: Erkundungstouren durch die Ausstellung „Wildnis(t)räume“

Vogelsang : Erkundungstouren durch die Ausstellung „Wildnis(t)räume“

Das Wesen der „Wildnis“ begreifen: Auch die Vorschulkinder aus den Kindertagesstätten sind dazu eingeladen, auf eigene Faust oder gemeinsam die barrierefreie Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel in Vogelsang zu erkunden.

Dazu gibt es jetzt eine Neuerung: Der Förderverein Nationalpark Eifel erstattet für die Teilnahme an dem Vorschulprogramm einen Teil der Fahrtkosten.

Auf 2000 Quadratmetern befinden sich Tast-Installationen, Modelle und Tierpräparate, die zum Staunen, Entdecken und Mitmachen einladen. Die gesamte Ausstellung ist barrierefrei erlebbar. Neu ist das für Kindertagesstätten entwickelte Programm. Es bietet eine kurze und eine lange, spielerisch begleitete Erkundungstour für Fünf- bis Siebenjährige.

Bei der „Wildnis(t)räume“-Erkundungstour für Vorschulkinder, die etwa 90 Minuten dauert, stehen das eigene und das gemeinsame Entdecken und Zeigen im Vordergrund. Auch das Ausprobieren der spielerischen Ausstellungselemente kommt nicht zu kurz.

Die Maxi-Erkundungstour dauert 135 Minuten. Bei ihr versammeln sich die Kinder anschließend noch im Turmzimmer. Dort dürfen sie ein Stück Ausstellung mitgestalten: Sie bemalen die Wand mit dem, was ihnen in der Natur am besten gefällt, oder setzen sich im Kreis zusammen und spielen „tierische Spiele“.

Die Programme werden von erfahrenem Personal begleitet und sind auch für inklusive Gruppen geeignet. Die Gruppen sollten zwischen vier und 15 Kindern umfassen. Die Kosten betragen für die Erkundungstour inklusive Ganztageseintritt 60 Euro, für jedes weitere Kind bis 20 Kinder vier Euro. Eine Maxi-Erkundungstour kostet 75 Euro, für jedes weitere Kind bis 20 Kinder sind fünf Euro zu zahlen.

Maximal 150 Euro Zuschuss

Die Fahrtkostenerstattung des Fördervereins umfasst bis zu 50 Prozent des Aufwandes, maximal jedoch 150 Euro. Das Förderangebot gilt für das Jahr 2018 — solange der dafür vorgesehene Etat reicht.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Antragstellung gibt es beim Nationalpark-Zentrum Eifel. Ansprechpartnerin ist Martina Höller, Telefon 02444/91574-11, E-Mail: info@nationalparkzentrum-eifel.de.

Neben diesen für Kindertagesstätten konzipierten Programmen gibt es in den „Wildnis(t)räumen“ eine ganze Palette weiterer Angebote, die für Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene konzipiert sind. Sie sind zu finden unter www.nationalparkzentrum-eifel.de.

Mehr von Aachener Nachrichten