Richterich/Eicherscheid: Enttäuschendes Spiel: Eicherscheid nur 2:2 in Richterich

Richterich/Eicherscheid: Enttäuschendes Spiel: Eicherscheid nur 2:2 in Richterich

„Ich bin enttäuscht. Das ist nicht mehr die Germania von vor Wochen. Leider haben wir das gute Niveau nicht halten können“, sagte Wilfried Schmitz, der Trainer von Germania Eicherscheid, nach dem Spiel.

Er konnte sich nur schwer mit dem 2:2 anfreunden, mit dem der Nordeifeler Bezirksligist sich am Samstag beim Tabellenvorletzten der Bezirksliga, Staffel 4, Rhenania Richterich begnügen musste.

Dabei mussten die ersatzgeschwächten Eicherscheider noch mit dem Punkt zufrieden sein, denn erst in letzter Minute erzielte Nico Wilden den Ausgleich. Nach ausgeglichener Anfangsphase hatte Wilden auch die erste nennenswerte Möglichkeit, jedoch schloss er nach einer Viertelstunde frei stehend zu überhastet ab.

Nach einer halben Stunde hatte Stotz die Gastgeber in Führung gebracht. Die konnte Wilden nach einer Vorarbeit von Lukas Kraß nach einer Stunde egalisieren. Wenige Minuten später gingen die Richtericher durch einen abgefälschten Schuss von Stotz erneut in Führung. Danach suchte die Germania ihr Heil in langen Bällen und wurde in der Schlussminute noch für ihre Offensivbemühungen belohnt.

(kk)