Einzigartige Stimme von Michael Sadler und prägender Schlagzeugklang

Kanadische Rockband Saga auf der Burg : Bombast-Sound erklingt über Monschau

Ein weiteres „Bonbon“ für die Festspiele auf Burg Monschau 2019: Die kanadische Rockband Saga wird am Sonntag 25.August, um 20.00 Uhr zu einem Live-Konzert in die Eifel kommen.

Vor allem die Freunde der Musik in den 80er-Jahren werden sich gerne an den bombastischen Sound von Saga erinnern, an die einzigartige Stimme von Michael Sadler und die damals völlig neuartigen elektronischen Simmons-Drums. All das wird auch Ende August hoch über Monschau liegen, denn die kanadische Band ist in weiten Teilen noch in der Ur-Besetzung unterwegs und lässt ihren Klangteppich von einst auch anno 2019 erklingen. Der wohl größte und bekannteste Hit von Saga ist „Wind him up“, das 1981 sage und schreibe 20 Wochen in den deutschen Charts stand und dem Album „Worlds Apart“ zu 40 Charts-Wochen bei den Alben verhalf.

Saga wurden 1977 in Kanada gegründet. Die Band war Mitbegründer eines neuen Sounds, der später als Progressive Rock vor allem in Deutschland eine große Fangemeinde fand. Die Hits von Saga werden bis heute noch in Radiostationen überall auf der Welt gespielt.

2017 feierten Saga ihr 40jähriges Jubiläum und verabschiedeten sich gleichzeitig in eine längere, kreative Pause. Diesen Abschied von den Fans und der Bühne zelebrierten sie auf einer 40 tägigen Tour durch ganz Europa, der „Final Chapter Tour“. Saga spielten in vielen ausverkauften Hallen ein ganz besonderes Bühnenprogramm, welches die Leidenschaft und das Können dieser Band in voller Bandbreite zeigte. Saga präsentierte sich 2017 unplugged sowie auch in ihrem phantastisches Rock-Set, kombiniert in einer Show und begeisterteren damit Fans und Kritiker.

Nach dem Ende der Bühnenpause finden sich Saga nun diesen Sommer für nur fünf Shows wieder zusammen, um ihren Fans und Freunden in Deutschland den „Saga-Sound-of-Summer“ zu zelebrieren. Dass darunter auch die Festspiele in Monschau sind, zeigt den Stellenwert des Festivals. Weitere Informationen dazu sowie zu Tickets und Preisen erhält man in Kürze bei der Monschau-Touristik sowie unter www.monschau-festival.de

(hes)
Mehr von Aachener Nachrichten