Vossenack: Eifeler Schwedin in der Mestrenger Mühle

Vossenack: Eifeler Schwedin in der Mestrenger Mühle

Pia Fridhill ist waschechte Schwedin - mit einer Stimme, die sich stufenlos von sanftem Flüstern bis zu rauem Blues-Shouting bewegt, und die verzaubert und verhext. Die erfolgreiche Musikerin lebt inzwischen in der Eifel und brachte seit 2000 insgesamt acht Musikträger auf den Markt.

Zum ersten Mal präsentiert die Liedermacherin ihre Songs von melancholischer Innerlichkeit bis zu bluesigem Soul mit hohem Gänsehautfaktor in der Mestrenger Mühle.

Berauschende Freude und Liebe, aber auch Einsamkeit, Schmerz und Tod, all die glücklichen und all die tragischen Momente einer jeden menschlichen Existenz, feiern in ihrem musikalischen Grenzgang zwischen Jazz, Pop, Folk und Weltmusik ein großes lyrisches Fest. Dabei ist Pia Fridhills schwedischer Hintergrund immer fühl- und hörbar — auch und besonders in innovativen Neubearbeitungen schwedischer Volkslieder. In den Zugaben lässt sie sich auch gerne mal zu augenzwinkernden Interpretationen der Songs einer weltbekannten schwedischen Band hinreißen.

Mit persönlicher Authentizität und kammermusikalischer Intensität kreieren die Musiker ein unvergessliches Konzerterlebnis, bei dem live im Wortsinn tatsächlich lebendig bedeutet. Das in diesem Jahr erste „Openair-Wohlfühlkonzert“ in der Mestrenger Mühle zwischen Nideggen-Schmidt und Hürtgenwald-Vossenack im idyllischen Kalltal, findet am Samstag, 8. Juni, um 20 Uhr statt. Die zauberhafte Lage des historischen Ausflugslokals, der für die Konzerte traumhaft erleuchtete Innenhof und die begleitenden gastronomischen Angebote machen aus den Konzerten und Veranstaltungen der Mestrenger Mühle ein ganz besonderes Wohlfühlerlebnis.

Einlass ist gegen 19.30 Uhr. Reservierungen sind unter Telefon 02474/9987085 oder 02474/998665 möglich. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf zwölf Euro und an der Abendkasse 15 Euro.

Weitere Informationen auf www.mestrenger-muehle.de.

(avl)
Mehr von Aachener Nachrichten