Eifeler Kinderfilmreihe zeigt Pettersson und Findus

Eifeler Kinderfilmreihe: Weihnachtlicher Abschluss mit Pettersson und Findus

Zum Abschluss der diesjährigen Eifeler Kinderfilmreihe zeigt das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen den Weihnachtsfilm „Morgen, Findus, wird´s was geben“.

Der schwedisch-deutsch-dänische Animationsfilm aus dem Jahr 2005 ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Er dauert 74 Minuten und wird von der Deutschen Film-und Medienbewertung als „besonders wertvoll“ eingestuft. Darin werden keine Episoden erzählt, sondern eine durchgängige Geschichte, der alle Kinder sehr gut folgen können.

Es ist Weihnachtszeit. Eines Tages hört Findus, wie Kinder über den Weihnachtsmann sprechen. Da Findus noch nie vom Weihnachtsmann gehört hat, eilt er nach Hause, um Petterson auszufragen. Dieser erzählt Findus, dass der Weihnachtsmann am Heiligabend zu Besuch kommt und Geschenke bringt. Doch es ist keinesfalls sicher, dass er immer bei jedem Menschen vorbeischaut. Petterson muss Findus versprechen, dass der Weihnachtsmann dieses Jahr zu ihnen kommen wird. Sonst will Findus nie wieder Weihnachten feiern. Mit seinem Versprechen bringt sich Petterson schwer in die Zwickmühle.

Alle kleinen und großen Filmfans sind eingeladen, sich mit diesem liebevoll gestalteten Film die Adventszeit zu verschönern. Gezeigt wird er am: 10. Dezember im Jugendhaus Rott, Quirinusstraße 43, Rott; 11. Dezember im Pfarrzentrum Kalterherberg, Arnoldystraße 4, Kalterherberg; 12. Dezember im Druckereimuseum Weiss, Am Handwerkerzentrum 16, Imgenbroich (Gewerbegebiet); 13. Dezember im Pfarrheim St. Peter und Paul, Bundesstraße (direkt neben der Kirche), im Dachgeschoß, Kesternich; und am 14. Dezember im Haus Loven, Jugendtreff der Grenzlandjugend Roetgen, Offermannstraße 31, Roetgen.

Beginn der Veranstaltung ist jeweils um 15.30 Uhr, Einlass ist ab 15.15 Uhr. Danach können die Kinder noch bis 18 Uhr an unterschiedlichen Spielen und Aktionen zum Film teilnehmen. Eine Kartenvorbestellung ist nicht erforderlich. Der Kostenbeitrag liegt bei 2 Euro pro Person und ist vor Ort zu bezahlen. Weitere Infos zur Spielreihe und die kostenlosen Jahresprogrammhefte sind unter www.staedteregion-aachen.de/kinderfilm oder bei Christine Skrabal, Tel. 0241/51985155, E-Mail: christine.skrabal@staedteregion-aachen.de, erhältlich.

Mehr von Aachener Nachrichten