Eifel: Eifeler Fernsehturm wird aufgestockt

Eifel: Eifeler Fernsehturm wird aufgestockt

Am Lammersdorfer Fernsehmeldeturm (Fernsehsender Monschau) rückten jetzt schweres Gerät und ein mehrköpfiger Montagetrupp an. Mit einem Riesenkran wurde der Fernsehturm mit zwei vorgefertigten Stahlfachwerkelementen aufgestockt. Von dem 66 Meter hohen Turm wurden vor der Umstellung auf DVB-T die gesamte Nordwesteifel und die angrenzenden deutschsprachigen Gemeinden Belgien mit den Fernsehprogrammen von ZDF und WDR versorgt.

Im November 2007 wurde der Fernsehsender dann mit der Einführung von DVB-T außer Betrieb gesetzt.

Damit wurde auch die Turmspitze mit der Sendeantenne demontiert, und das Lammersdorfer „Wahrzeichen“ wurde im Volksmund danach nur noch als „Stümpchen“ bezeichnet, an dem nur noch Mobilfunk- und UKW-Antennen montiert waren.

Betreiber und Eigentümer ist im übrigen die Deutsche Funkturm (DFMG), eine Tochter der Deutschen Telekom.

Mehr von Aachener Nachrichten