Nordeifel: Eifeler beim Europaschützenfest in Leudal dabei

Nordeifel : Eifeler beim Europaschützenfest in Leudal dabei

Schützen und Musiker aus dem Raum Monschau waren am vergangenen Wochenende beim Europaschützenfest im niederländischen Leudal an der Maas. Dieses von der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) initiierte Schützenfest findet regelmäßig im Abstand von drei Jahren statt.

Schützenvereine aus zwölf Ländern trafen sich in Neer, einem der 16 Ortsteile Leudals. In diesem Jahr waren auch Schützen der Bruderschaften aus Dedenborn, Höfen, Kalterherberg, Lammersdorf und Rollesbroich sowie die Musikkapellen Lyra Rohren und die Musikvereinigung Monschau dabei.

Kurt Bongard, Norbert Breidenich und Heinz Wollgarten nahmen als Gäste an der EGS-Herbsttagung teil. Diese Tagung mit rund 300 EGS-Delegierten und Gästen findet im nächsten Jahr vom 15. bis 17. August in Monschau und Höfen statt. In diesem Zusammenhang galt es, ergänzende Informationen zu den bereits im BHDS-Bezirksverband Monschau laufenden Planungen, zu sammeln. Beim Empfang beim Bürgermeister von Leudal wurden Gespräche geführt und Kontakte geknüpft. Der Freitagabend klang mit einer Investiturmesse aus.

Samstagmittag begannen die Vogelschusswettbewerbe. Schießberechtigt beim Kampf um den Titel des Europakönigs und des Europaprinzen sind die Bezirksmajestäten der vergangenen drei Jahre. Der Bezirksverband Monschau wurde durch die Bezirksprinzessin 2017, Anke Braun aus Lammersdorf, und den Bezirksprinzen 2016, Maik Kopic aus Rollesbroich, vertreten. Sie traten gegen mehr als 200 Mitbewerber an. Leider erreichten sie nicht die Endrunde. Der neue Europakönig ist der 50-jährige Theo Niessen aus Linne bei Roermond. Der neue Europaprinz heißt Christopher Hofmann und kommt aus Leverkusen-Rheindorf.

Höhepunkt für alle Schützen und Musiker war am Sonntag der große Festumzug. Annähernd 500 Vereine mit rund 12 000 Schützen und Musikern zogen durch die Straßen. Die zum Teil in Zehnerreihen aufgestellten Zuschauer waren von der bunten Vielfalt begeistert. Die Majestäten wurden mit viel Applaus bedacht. Alle Festbesucher verbrachten friedliche und fröhliche Tage bei den niederländischen Nachbarn.

Mehr von Aachener Nachrichten