Berlin/Eifel: Eifel präsentiert sich auf weltweit größter Reisemesse in Berlin

Berlin/Eifel: Eifel präsentiert sich auf weltweit größter Reisemesse in Berlin

Seit Mittwoch ist die Eifel Tourismus (ET) GmbH in Berlin auf der Internationalen Tourismusbörse, der weltweit größten Reisemesse, vertreten, um die Werbetrommel für die Eifel zu rühren. Aussteller aus 180 Ländern der Welt präsentieren in der Bundeshauptstadt ihre touristischen Highlights. Bis Freitag sind die Messehallen nur für die rund 120.000 Fachbesucher geöffnet.

Am Samstag und Sonntag werden 60.000 private Besucher erwartet. Die Präsenz auf der internationalen Reisemesse, die am Dienstagabend im Beisein zahlreicher Eifeler Touristiker von Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet wurde, sei für den Tourismus im deutsch-belgischen Raum unverzichtbar, berichtet Uschi Regh, Pressereferentin der Eifel-Tourismus GmbH. Seit 2003 präsentieren sich die Eifeler Tourismus-Experten aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen in Berlin gemeinsam. In Berlin wirbt die ET GmbH mit einem deutsch-belgischen Gemeinschaftsstand der Eifel-Tourismus GmbH und der regionalen Tourismusagentur aus Belgien für die Region Eifel und Eifel-Ardennen.

Am Mittwochnachmittag besuchte auch der Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Oliver Pasch, den Eifeler Messestand. ET-Geschäftsführer Klaus Schäfer ist in Berlin mit einem sechsköpfigen Team vertreten. Uschi Regh, Nicole Elsen, Melanie Ulrich, Wolfgang Reh und Hibbo Tammena präsentieren die Eifel, führen Fachgespräche und knüpfen Kontakte. Auch Euskirchens Landrat Günter Rosenke weilt seit Dienstag mit Kollegen des Kreises Düren und der Städteregion Aachen auf der großen Reisemesse. Erste Gespräche führte Rosenke mit dem rheinland-pfälzischen Präsidenten des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes, Geron Haumann.

(pp)