Ehrenmedaille der Stadt Monschau für Catherine Chavin-Collin

Besondere Verdienste : Ehrenmedaille der Stadt Monschau für Catherine Chavin-Collin

Für ihre besonderen Verdienste in der Städtepartnerschaft mit Bourg-Saint-Andéol wurde Catherine Chavin-Collin am vergangenen Wochenende die Ehrenmedaille der Stadt Monschau verliehen.

Bürgermeisterin Margareta Ritter verlieh ihr die Medaille im Hotel Hirsch in Kalterherberg bei einer Feier im Rahmen des mehrtägigen Besuchs von 42 Gästen aus Bourg-Saint-Andéol.

Die Gäste, darunter zwölf Schülerinnen und Schüler im Alter von elf Jahren und ihre beiden Lehrerinnen, hatten an den Tagen zuvor gemeinsam mit Monschauern die Weihnachtsmärkte in Aachen, Köln und Monschau besucht. Die Gäste waren bei Freunden untergebracht und in Hotels, die Jugendlichen waren in der Herberge auf der Burg untergebracht.

Am Sonntag fand am Abschlussabend des Besuchs die Ehrung von Catherine Chavin-Collin statt, die viele Jahre in der Städtepartnerschaft tätig war und nun aufhören wird. Chavin-Collin lebt gemeinsam mit ihrer Familie seit 1976 in Bourg-Saint-Andéol, nachdem sie einige Jahre zuvor bereits für einige Zeit dort gelebt hatte. Seit dieser Zeit nimmt sie an Aktivitäten der Städtepartnerschaft teil. Chavin-Collin war unter anderem für den Schüleraustausch verantwortlich und als Sekretärin und Vorsitzende Conseillère municipale déléguée aux jumelages tätig. Als Vize-Präsidentin ist sie bis heute in der Städtepartnerschaft, besonders mit Monschau, aber auch mit Gaggiano (nahe Mailand) und Albertisa (nahe Budapest), engagiert.

Hermann Mertens, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees, begrüßte die Gäste aus Bourg und Monschau. Anschließend bedankte sich Bürgermeisterin Margareta Ritter bei Chatherine Chavin-Collin für ihr „Engagement für unsere Freundschaft“. In Anerkennung ihrer Dienste werde sie damit aus ihrer aktiven Arbeit verabschiedet. Ritter erzählte, dass sich Chavin-Collin zuerst im Jahr 2001 ins Goldene Buch der Stadt Monschau eintragen durfte. Besonders engagiert war Chavin-Collin unter anderem bei den Feierlichkeiten zur 30-, 35- und 40-jährigen Städtepartnerschaft von Bourg und Monschau, berichtete Ritter.

Chavier-Collin, die unter anderem als administrative Vertreterin im Rathaus von Bourg tätig war, wurde für ihre Verdienste für die Städtepartnerschaft nun mit der Ehrenmedaille der Stadt Monschau geehrt. Margareta Ritter verlieh ihr die Medaille: „Wir ehren sie für die tiefe Freundschaft, für ihren unermüdlichen Einsatz.“ Sichtlich gerührt bedankte sich Catherine Chavin-Collin: „Ich weiß zwar nicht, ob ich diese Ehre verdient habe, aber ich bin sehr geehrt und stolz.“ Sie habe deutsche Freunde und in Monschau eine „zweite Heimat“ gefunden. Chavin-Collin bedankte sich auch bei ihrem Team: „Ohne ein Team wäre dies alles nicht möglich, daher ist diese Ehrung ein Dank für das ganze Team.“

Auch Guy Baranger, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees in Bourg, richtete einige Worte des Dankes an die Gastgeber sowie an Chatherine Chavin-Collin. Anschließend wurde Bernadette Rader, bisherige Vorsitzende des Partnerschaftskomitees in Monschau, als Ehrenvorsitzende des Komitees geehrt. Rader bedankte sich für die Ehrung und für die gute Zusammenarbeit. Es ist ihr wichtig, die Freundschaft der beiden Städte aufrechtzuerhalten. Nach dem offiziellen Teil des Abends wurde gemeinsam gegessen und es wurden viele Gespräche geführt. Eine Überraschung gab es für die Schülerinnen und Schüler aus Bourg-Saint-Andéol, die zum ersten Mal in Monschau zu Gast waren: Der Nikolaus war zu Gast. Die Jugendlichen bedankten sich bei den Gastgebern mit selbst gebastelten Bildern.

(cjk)
Mehr von Aachener Nachrichten