Simmerath: Drei Turniersiege des FC Eifel

Simmerath : Drei Turniersiege des FC Eifel

Drei Turniersiege feierte der JFV FC Eifel bei den in der Sporthalle des Berufskollegs in Simmerath ausgerichteten Junioren-Turnieren des SV Rott. Die C-, F1- und Bambini-Junioren des Jugendfördervereins setzten sich in den jeweiligen Altersklassen durch.

Für Tom Adam, der zusammen mit Bernd Keischgens für die Turnierorganisation verantwortlich zeichnete, sind die Erfolge eine logische Konsequenz aus der Entscheidung der Vereine aus Eicherscheid, Konzen, Lammersdorf und Simmerath, sich zu einem Förderverein zusammenzuschließen: „Die Mannschaften stellen sich hier in der Halle in Simmerath als sehr spielstark vor, so dass sich die Turniersiege nicht als Zufallsprodukte erweisen.“

Angenehme Atmosphäre Rundum zufrieden war man beim SV Rott mit dem Verlauf der sieben Turniere. Der Veranstalter verzeichnete die Rekordteilnehmerzahl von 39 Mannschaften. Alle Teams waren pünktlich vor Ort, so dass die Turniere planmäßig durchgeführt werden konnten. Es herrschte eine angenehme Atmosphäre in der Halle. Fairness war oberstes Gebot bei den Akteuren, aber auch bei den Trainern, Betreuern und Zuschauern. Lediglich die Zuschauerresonanz ließ etwas zu wünschen übrig.

Die Organisation in der Cafeteria lag in den Händen von Astrid Winkhold und Edgar Krings, die sich auf die tatkräftige Unterstützung der Eltern verlassen konnten. Umsichtig leiteten die Rotter Jugendbetreuer und A-Jugendliche des Vereins die Partien. Das C-Junioren-Turnier, das nur mit vier Mannschaften bestückt war, wurde in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Der JFV FC Eifel ließ keinen Zweifel aufkommen, wer das Turnier für sich entscheiden würde.

Mit der makellosen Bilanz von 12:1-Toren und 18 Punkten verwies der Förderverein die erste Mannschaft des SV Nordeifel (11:5-Tore/10 Punkte), die SG Roetgen/Rott (8:12-Tore/7 Punkte) und den SV Nordeifel II (2:15-Tore/ohne Punktgewinn) auf die weiteren Plätze. Zwei Mannschaften beendeten das E1-Junioren-Turnier mit jeweils 11 Punkten. Durch das bessere Torverhältnis setzte sich die SG Rott/Roetgen (11:1) vor dem SC Grün-Weiß Lichtenbusch (5:2) durch. Dahinter folgten: FC Inde Hahn (6:6-Tore/7 Punkte), SV Nordeifel (6:6-Tore/5 Punkte), JFV FC Eifel (3:7-Tore/3 Punkte) und TuRa Monschau (1:10-Tore/3 Punkte).

Die E2-Junioren des JSC Blau-Weiß Aachen blieben in fünf Begegnungen ohne Gegentor. Die eigenen Angreifer konnten sich über zwölf erzielte Treffer freuen, was dem Verein letztlich 15 Punkte in der Endabrechnung bescherte. Die erste Mannschaft des SV Falke Bergrath konnte bei 10:5-Toren und 12 Punkten noch in etwa mit dem Turniersieger mithalten. Eintracht Kornelimünster (8:7-Tore/9 Punkte), der SV Falke Bergrath II (4:11-Tore/6 Punkte), die SG Rott/Roetgen (6:6-Tore/3 Punkte) und der JFV FC Eifel (3:14-Tore/ohne Punktgewinn) mussten den Turniersieg der Aachener Mannschaft neidlos anerkennen. 10 Punkte und 6:2-Tore reichten den F1-Junioren des JFV FC Eifel, um sich am Ende über den Turniersieg freuen zu können.

Der FC Adler Büsbach (4:3-Tore/7 Punkte), Eintracht Kornelimünster (3:2-Tore/6 Punkte), die SG Rott/Roetgen (2:3-Tore/4 Punkte) und der SV Breinig (1:6-Tore/1 Punkt) landeten in der Abschlusstabelle auf den Plätzen zwei bis fünf. Bis auf die Begegnung gegen Eintracht Verlautenheide (2:2) konnte sich der FC Inde Hahn beim F2-Junioren-Turnier ausnahmslos über Siege freuen. Das Team, das den Erich-Krings-Wanderpokal mit auf die Heimreise nahm, verbuchte letztlich 13 Punkte und 10:2-Tore auf seinem Konto. Des Weiteren nahmen noch der FC Adler Büsbach (4:2-Tore/10 Punkte), Eintracht Verlautenheide (8:3-Tore/9 Punkte), Eintracht Kornelimünster (2:3-Tore/5 Punkte), die SG Rott/Roetgen (2:4-Tore/4 Punkte) und der VfR Würselen (0:12-Tore/ohne Punktgewinn) am Turnier teil.

Mit 13 Punkten und 5:0-Toren entschied die Bambini-Junioren-Mannschaft des JFV FC Eifel das Turnier gegen fünf weitere Konkurrenten zu ihren Gunsten. Der FC Inde Hahn (8:1-Tore/11 Punkte) musste sich letztlich mit dem zweiten Platz begnügen. Dahinter folgten die SG Rott/Roetgen (4:2-Tore/8 Punkte), die SG Roetgen/Rott (5:3-Tore/7 Punkte), der SC Grün-Weiß Lichtenbusch (2:8-Tore/3 Punkte) und der FC Adler Büsbach (0:10-Tore/ohne Punktgewinn). Der Georg-Krott-Wanderpokal verbleibt nunmehr ein Jahr im Besitz des JFV FC Eifel. Sehr ausgeglichen verlief das D-Juniorinnen-Turnier.

Die Mannschaften auf den Plätzen eins bis vier lieferten sich einen spannenden Kampf um den Sieg. Die erste Mannschaft des SV Rott siegte mit einer Bilanz von 8:0-Toren und 11 Punkten vor den Sportfreunden von der Hörn (11:2-Tore/10 Punkte), der Zweiten Mannschaft des SV Rott (11:4-Tore/9 Punkte) und dem VfJ Laurensberg (2:1-Tore/8 Punkte). Deutlich abgeschlagen folgten der JFV Rureifel (2:11-Tore/3 Punkte) und der SV Falke Bergrath (0:16-Tore/1 Punkt). Für die Jugendsporttage des SV Rott, die in diesem Jahr am 31. Mai (D-, E- und Bambini-Junioren), 2. Juni (C- und F-Junioren) und 3. Juni (A-, C-, D- und E-Juniorinnen) ausgetragen werden, sucht der Veranstalter noch Mannschaften. Anmeldungen nimmt die Junioren-Abteilung des SV Rott unter turnierkoordination@svrott-jugend.de entgegen.

(ame)