Monschau/Simmerath: Drei Einbrüche in Mützenich

Monschau/Simmerath : Drei Einbrüche in Mützenich

Sozusagen im Übergang zwischen Urlaubszeit und dunkler Jahreszeit haben offenbar professionelle Einbrecher ihre Arbeit auch in der Nordeifel aufgenommen. Am Samstagabend und in der Nacht zum Sonntag erfolgten in Mützenich insgesamt drei Einbrüche, wie die Polizei am Dienstag bestätigte.

Ein Wohnhaus mit zwei Einheiten in der Straße Im Bruch hatten sich die unbekannten Täter für einen Doppeleinbruch ausgeguckt. Sie drangen sowohl in das Haus der Besitzer als auch in die Wohnung des Mieters durch das Aufhebeln von Fenster und Terrassentüren ein und durchsuchten hier sehr sorgfältig und gezielt alle Räumlichkeiten und Schränke. Dabei hatten sie es einzig auf Bargeld und hochwertigen Schmuck abgesehen und ließen beispielsweise nicht minder wertvolle Elektronik wie Tablets und Laptops unangetastet.

Nach ähnlichem Strickmuster erfolgte ein weiterer Einbruch in ein Haus an der Eupener Straße in Mützenich. Auch hier suchten und fanden die Einbrecher offenbar nur Bargeld und Schmuck. Die drei Einbrüche haben gemeinsam, dass in allen drei Fällen niemand zuhause war. Zwei der Geschädigten waren in Urlaub, im dritten Fall waren die Hausbewohner tagsüber und abends nicht zuhause.

Wer am Samstag oder in der Nacht etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, seine Beobachtungen dem Kriminalkommissariat 14 der Aachener Polizei unter Telefon 0241/957731401 mitzuteilen.

Zwei weitere Einbrüche im Bereich der Altstadt Monschau hatten sich bereits Mitte August ereignet, wie der Einbruchsradar der Polizei Aachen für die Eifel zeigt.

Ebenfalls noch am vergangenen Wochenende haben Unbekannte nach Geschäftsschluss versucht, in eine Simmerather Zoohandlung an der Humboldtstraße einzubrechen. Die Täter schlugen dabei eine Glasscheibe ein, konnten aber nicht in das Geschäft gelangen.

(hes/cap)
Mehr von Aachener Nachrichten