Höfen: Die KG Biebesse ist im Jubiläumsjahr bestens aufgestellt

Höfen : Die KG Biebesse ist im Jubiläumsjahr bestens aufgestellt

Da die KG Biebesse aus Höfen in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert, stehen außerhalb der närrischen Jahreszeit einige Vereinstermine an. So auch die Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag, bei der die Mitglieder und der Vorstand des Vereines mit Freude und Stolz auf das zurückliegende Geschäftsjahr schauten.

Der 1. Vorsitzende des Karnevalsvereins, Jochen David, begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und bedankte sich zunächst für eine „mal wieder großartige Session mit dem Verein und dem amtierenden Dreigestirn“.

Im Anschluss berichtete Geschäftsführer Gerd Bongard, in dem mit Humor gespickten Geschäftsbericht, fast ausschließend positives über die vergangene Session. Die Mitgliederzahl stieg auf 459 Personen, davon 133 Kinder und Jugendliche.

Party als Höhepunkt

Neben den alljährlichen eigenen Veranstaltungen sowie den zahlreichen Besuchen bei befreundeten Karnevalsgesellschaften und Dorfvereinen stand dieses Jahr das große Jubiläum an. „Zunächst plante das Orga-Team, nur in einem kleinen Rahmen zu feiern und die Dorfbevölkerung und Vereine aus Höfen für das in fünf Jahren anstehende „echte“ karnevalistische Jubiläum zu schonen. Daraus wurde aber ein Jubiläumsjahr, das in die Geschichte des Vereins eingehen wird. Gestartet war es mit einem Prinzenbiwak, bei dem man nach langer Zeit noch mal die Möglichkeit hatte, befreundete Vereine mit ihren Tollitäten in die Höfener Vereinshalle einzuladen und gemeinsam zu feiern.

Vor einigen Wochen folgte dann ein Ehrenabend, bei dem das Sporthotel Prümmer mit Vereinsmitgliedern und ehemaligen Prinzenpaaren sowie Dreigestirnen gefüllt war. In dem bunt zusammen gestellten Programm wurde zum einen auf die Vereinsgeschichte zurückgeblickt, wie beispielsweise mit Videos vom ersten Rosenmontagszug und der Wiedebelebung der Showtanzgruppe von 1995.

Auf der anderen Seite wollte man aber auch präsentieren, was man momentan und hoffentlich auch in Zukunft als Verein bieten kann. So gab die Gardetanzgruppe, „die Twisters“, noch mal ihren Tanz zum Besten. Abgerundet wurde das Programm mit verschiedenen Diashows der vergangenen Session.

Das Highlight des Jubiläumsjahres sollte dann eine Party mit verschiedenen Kölschbands werden, die ursprünglich in der Vereinshalle geplant war. Nach dem Verkaufsstart wurde aber schnell klar, dass man mit diesem namenhaften Programm mehr Nachfragen hervorrief als Tickets da waren. Also wurde vom Organisationsteam auf ein Festzelt umgeschwenkt, so dass weitere Tickets verkauft wurden konnten und das Fest einen immer größeren Umfang annahm. Die Arbeit sollte sich aber lohnen.

Die „Jeck op Kölsch“-Party war ein voller Erfolg, für die die KG Biebesse viel Lob von allen Seiten erhielten. „Einige der befreundeten Vereine haben schon Anfragen gestellt, ob wir das nicht mal eben nächstes Jahr wiederholen könnten“, wurde lachend hinzugefügt.

Dies alles war neben der vielen Arbeit des Organisationsteams, aber auch den zahlreichen Mitgliedern zu verdanken, die sich beim Ab- und Aufbau, der Dekoration und weiteren Aufgaben beteiligten. „Wenn Hilfe benötigt wird und man nach Unterstützung ruft, dann kommen auch zahlreiche Mitglieder, das ist super“, so Präsident Bernd Pontzen.

Mitglieder geehrt

Gerd Bongard fügte abschließend hinzu: „Gleichzeitig möchte ich aber auch, und hier sind insbesondere die jüngeren Aktiven angesprochen, dazu ermutigen: Macht mindestens weiter so!“

Alles in allem, war das zurückliegende Geschäftsjahr also ein voller Erfolg, bei dem sich der Verein weit über die Dorfgrenzen bestens präsentieren konnte.

„So können wir weitermachen“, fasste Schatzmeister Alfred Rader anschließend auch die weiterhin gute finanziellen Lage des Vereins zusammen.

Vor den anstehenden Neuwahlen im Vorstand, ehrte Jochen David Mitglieder, die an diesem Abend nach jahrelanger Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wahl antraten. Marco David gab sein Amt als langjähriger Pressewart auf, und Daniel Sundermann, der die vergangenen Jahre als Programmgestalter fungierte, tritt die Aufgabe an seinen Nachfolger Georg Harth ab.

Gruppenleiter wiedergewählt

Nach den Ehrungen und der Entlastung des Gesamtvorstandes übernahm Ortsvorsteher Heinz Mertens zunächst das Wort und später die Wahlleitung für den Posten des 1. Vorsitzenden. Er dankte dem gesamten Verein und gratulierte zu dem Erfolg der Jubiläumsfeiern. „Dieses Jahr hat einfach alles gepasst“, sagte er.

Im Anschluss wurde Jochen David, der seit etlichen Jahren als 1. Vorsitzender tätig ist, das Vertrauen der Mitglieder ausgesprochen. Er wurde dementsprechend auch einstimmig wiedergewählt. Auch die Gruppenleiter sowie der neue Jugendausschuss mit Anja Mießen als neuer Jugendleiterin wurden von den Anwesenden einstimmig bestätigt.

Nach dem offiziellen Programm ließ man den Abend dann noch mit einer Fotoshow der vergangenen Session ausklingen.

(lro)