Die Filmnächte gehen in die Verlängerung

Open-Air-Kino in Monschau : Die Filmnächte gehen in die Verlängerung

Alle Fans des Open-Air-Kinos auf dem Monschauer Marktplatz dürfen sich auf einen fünften Kinoabend freuen. Am Dienstag, 20. August, wird der Film „Der Klavierspieler vom Gare du Nord“ gezeigt.

Bahnhofstrubel in Paris: Menschen strömen durcheinander, gehetzt, anonym, merkwürdig blind und taub füreinander. Doch für einen gilt dies nicht. Mathieu Malinski hat sich auf eine Insel inmitten dieses Geschehens zurückgezogen. Er sitzt an einem öffentlichen Klavier und spielt, als wäre er ganz für sich alleine. Einer seiner Zuhörer nimmt wahr, dass die Musik für Mathieu mehr ist als ein Hintergrundrauschen: Pierre Geithner, Leiter des Pariser Konservatoriums.

Er möchte den jungen Mann fördern, was nicht leicht ist, da Mathieu schon zu viele Enttäuschungen erlebt hat, um sein Glück annehmen zu können. Doch Pierre lässt sich nicht beirren und setzt alles auf Mathieu. Der Klavierspieler vom Gare du Nord ist eine brillante Geschichte über die vereinende Kraft der Musik und die große Chance, die das gegenseitige Vertrauen bereithalten kann. Dem Regisseur Ludovic Bernard ist ein Film voller Atmosphäre und Energie gelungen. Der Film dauert 106 Minuten und ist ohne Altersbeschränkung freigegeben.

Beginn ist wieder nach Einbruch der Dämmerung. Stühle werden von der Stadt gestellt können aber auch mitgebracht werden. Der Eintritt ist frei.

Während der Veranstaltungen wird die Rurstraße ab Richters Eck und die Austraße ab Aukloster in Richtung Marktplatz voll gesperrt, so dass auch kein Anlieger-/Anwohnerverkehr zugelassen werden kann. Weitere Informationen gibt es bei der Monschau-Touristik unter Tel. 02472/80480 oder im Internet unter www.monschau.de.

Mehr von Aachener Nachrichten