Nordeifel: Deutsches Rotes Kreuz ruft zum Blutspenden auf

Nordeifel: Deutsches Rotes Kreuz ruft zum Blutspenden auf

Kurz vor den Herbstferien ruft das Deutsche Rote Kreuz die Bevölkerung eindringlich zur Blutspende auf. Erfahrungsgemäß nutzen viele Menschen die nächsten Wochen, um noch einmal in den Urlaub zu fahren. Darum ist es jetzt besonders wichtig, die Blutlager zu füllen, um auch in der Ferienzeit die Krankenhäuser mit dem wichtigen „Lebenssaft“ versorgen zu können.

Gelegenheit zur Blutspende hat man in Simmerath-Eicherscheid am Freitag, 4. Oktober, von 17-19.30 Uhr im Kath. Pfarrheim St. Lucia, Kirchweg 5. Für alle, die den ersten Schritt zur Blutspende machen möchten, hat das Deutsche Rote Kreuz einen Tipp. „Nehmen sie Freunde und Bekannte mit zur Blutspendeaktion. In der Gemeinschaft macht Leben retten noch mehr Spaß“.

Spenden kann jeder gesunde Mensch ab 18 Jahre, Neuspender dürfen nicht älter als 68 Jahre sein. Blutspender tragen durch eine Blutspende ganz konkret dazu bei, Menschenleben zu retten und zu erhalten, denn Blutzellen und Blutflüssigkeit sind nicht durch künstliche Medikamente ersetzbar. Fehlen einem Patienten einzelne oder alle Blutbestandteile, so können diese nur durch die entsprechenden Blutbestandteile von gesunden Blutspendern ersetzt werden; eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Auch in diesem Jahr gibt es ihn wieder; den bei den Spendern beliebten Taschenkalender.

Der Kalender ist großzügig gestaltet und bietet viel Raum für Termine und persönliche Eintragungen. Daneben enthält der Kalender viele interessante Daten und Fakten, so dass er zu einem unentbehrlichen Begleiter wird. Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnortnähe wissen wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter Telefon 08001194911 werden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr alle Fragen beantwortet. Oder informieren Sie sich im Internet unter www.blutspendedienst-west.de.

Mehr von Aachener Nachrichten