Simmerath: Deutsche Glasfaser eröffnet Baubüro in Simmerath

Simmerath: Deutsche Glasfaser eröffnet Baubüro in Simmerath

Die Deutsche Glasfaser eröffnet ab Mittwoch, 8. August, das Baubüro am Rathausplatz 14 in Simmerath und bietet allen Bürgerinnen und Bürgern eine persönliche Beratung vor Ort. Fragen und Anregungen zum Bau und auch zu vertraglichen Themen können hier nun mittwochs zwischen 9 und 13 Uhr sowie 14 und 18 Uhr und freitags zwischen 9 und 13 Uhr persönlich getätigt werden.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Hauptsitz in Borken (NRW) plant, baut und betreibt anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen.

Mit ihren Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse — auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau.

Ursprünglich von der Investmentgesellschaft Reggeborgh gegründet, agiert die Unternehmensgruppe seit Mitte 2015 unter mehrheitlicher Beteiligung des Investors KKR. Seit 2018 ist Deutsche Glasfaser als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. Für den aktuellen Ausbauplan von einer Million Anschlüsse stehen rund 1,5 Milliarden Euro Kapital bereit.