Der Vennläufer – Eine phantastische Reise durch das Hohe Venn

Neues Buch von Hubert vom Venn und Josef Gaspers : Eine phantastische Reise durch das Hohe Venn

Vorsätze sind dazu da, gebrochen zu werden. Eigentlich veröffentlicht Hubert vom Venn nur ein Buch pro Jahr – doch diesmal kam es anders.

o sagt der Autor: „Die Szenerie erinnerte mich an eine Textzeile aus ‚Un Taxi mauve’ von Michel Déon: ‚Wir standen uns plötzlich gegenüber, als wir aus einem niedrigen Gehölz herauskamen, und es freute uns nicht, ihn nicht … und mich nicht, weil ich auf meinen langen Streifzügen die Einsamkeit am Rand der Moore liebte.’ Der Mann, der da jäh wie aus dem Nichts erschien, trug eine schwere Kamera-Ausrüstung. Als er schon weitergehen wollte, fragte ich: ‚Darf ich sie in der Baraque Michel zu einem Bier einladen?’“

Die beiden Männer,mJosef Gaspers und Hubert vom Venn, trafen sich in Zukunft noch öfters. Nach dem Treffen mit einem geheimnisvollen Mann in Moor entstand die Idee zu dem Buch „Der Vennläufer – Eine phantastische Reise durch das Hohe Venn“ (Fotos: Josef Gaspers, Text: Hubert vom Venn, Eifelbildverlag, ISBN: 978-3-946328-43-8, 39,90 Euro inkl. MwSt).

Mehr von Aachener Nachrichten