1. Lokales
  2. Eifel

Lit-Eifel-Lesung: „Der schräge Vogel fängt mehr als den Wurm“

Lit-Eifel-Lesung : „Der schräge Vogel fängt mehr als den Wurm“

Von den „schrägen Vögeln“ Mut zum Neuanfang lernen, darum geht es im ersten Buch von Gisela Steinhauer. Monika Piel moderiert.

Premiere! Gisela Steinhauer liest bei der Lit Eifel aus ihrem ersten Buch „Der schräge Vogel fängt mehr als den Wurm – von Menschen mit Mut zum Neuanfang“. Beginn ist am Freitag, 19. August, um 18.30 Uhr in der Internationalen Kunstakademie Heimbach, Hengebachstraße 48.

Die „schrägen Vögel“ ändern auch mal ihre Flugrichtung. Da sind der U-Boot-Kommandant, der Schamane wurde, oder die Bembel-Töpferin, die heute im Sinai Touristen durch die Wüste führt. Und da ist auch Monika Piel, die die Veranstaltung moderiert: Als Journalistin hat sie beim WDR in verschiedenen Positionen gearbeitet und war zuletzt Intendantin.

Wie sehen wir das Leben, und was geschieht, wenn Gewohntes auf einmal anders ist? Journalistin Gisela Steinhauer hat die originellsten Wege bei den „schrägen Vögeln“ entdeckt, die nicht mit dem Wind fliegen: Sie können begeistern – auch zu einem eigenen Neuanfang.

Tickets zu 12, ermäßigt 6 Euro gibt es auf www.ticket-regional.de und bei allen angeschlossenen Verkaufsstellen. Alle Informationen zum Literaturfestival finden sich unter www.lit-eifel.de.

(red)