Nordeifel: Der kleine Nick macht Ferien

Nordeifel : Der kleine Nick macht Ferien

Pünktlich zu den Sommerferien zeigt die Eifeler Kinderfilmreihe der Städteregion Aachen die Komödie „Der kleine Nick macht Ferien“.

Die Verfilmung des französischen Kinderbuchs aus dem Jahr 2014 wird vom 2. bis 6. Juli an fünf verschiedenen Standorten in Monschau, Simmerath und Roetgen zu sehen sein. Der Film ist für Kinder ab sechs Jahren empfohlen und dauert 93 Minuten. Der humorvolle Film rund um Kinder, Sonne, Strand und Ferien zeigt, wie der kleine Nick, seine Eltern und seine Oma Urlaub am Meer machen.

Am Strand findet Nick auf Anhieb neue Freunde: Ben, der gar nicht Urlaub macht, sondern dort lebt, und Früchtchen, der den ganzen Tag über isst, sogar Fisch! Rohen Fisch! Dann gibt es noch Jojo, er hat einen seltsamen Akzent, denn er ist Engländer. Paulchen beschwert sich ständig und Como nervt, weil er immer Recht haben will. Außerdem lernt Nick Isabelle kennen, ein kleines Mädchen, das ihn bewundert und ihm überall hin folgt.

Der Film läuft an folgenden Spielorten: 2. Juli im Jugendhaus Rott (Quirinusstraße 43), 3. Juli im Pfarrzentrum Kalterherberg (Arnoldystraße 4, 4. Juli im Druckereimuseum Weiss (Am Handwerkerzentrum 16, Imgenbroich), 5. Juli im Dachgeschoss des Pfarrheims der Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul in Kesternich (Bundesstraße, neben der Kirche), 6. Juli im Haus Loven (Offermannstraße 31, Roetgen).

Beginn ist jeweils um 15.30 Uhr. Der Einlass ist ab ca. 15.15 Uhr möglich. Vor bzw. nach dem Filmerlebnis können die kleinen Besucherinnen und Besucher an Spiel-, Mal- und Bastelaktionen teilnehmen. Diese werden bis ca. 18 Uhr angeboten. Der Eintritt zu den Filmnachmittagen beträgt zwei Euro pro Person und wird vor Ort bezahlt.

Weitere Infos unter www.staedteregion-aachen.de/Kinderfilm

Mehr von Aachener Nachrichten