1. Lokales
  2. Eifel

Delegiertenversammlung des Musikverbands Aachen in Konzen

Delegiertenversammlung des Musikverbands Aachen : Ausblick auf die kommenden Musikfeste

Der Musikverband Aachen hatte kürzlich die Vertreter aller 53 Mitgliedsvereine zur jährlichen Delegiertenversammlung nach Konzen ins MuK eingeladen. Auf der Tagesordnung standen neben den Berichten auch einige Neuwahlen.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte der Vorsitzende Harald Küpper die Anwesenden und übergab nach einer Gedenkminute für die Verstorbenen das Wort an den Geschäftsführer Gerd Förster, der einen kurzen Bericht über die Aktivitäten im Jahr 2018 gab.

Mit über 80 Teilnehmern fanden in den Monaten Februar bis April D-Qualifizierungslehrgänge für Musiker in der Ausbildung in der Sekundarschule Simmerath statt. Diese werden seit mehreren Jahren von einer Projektgruppe unter der Leitung von Gerd Förster und Kreisdirigent Frank Rebien vorbereitet und durchgeführt. Nach erfolgreicher Prüfung erhielten die Musiker bei der Nadelverleihung im April in der Aula des Gymnasiums Monschau ihre verdiente Auszeichnung.

Ein weiterer Höhepunkt war das Musikfest der Städteregion Aachen im Juli in Steckenborn, das vom Musikverein Heimatecho durchgeführt wurde und an dem Musikvereine aus fünf verschiedenen Kommunen des Musikverbandes teilnahmen.

Im Anschluss ergriff der Kreisdirigent Frank Rebien das Wort. Auch er hob in seinem Bericht die D-Prüfungen hervor, deren fachliche Leitung ihm obliegt. Er bedauerte, dass es im vergangenen Jahr außer im Rahmen des Städteregionsfests keine Workshops gab. Zwar würden immer wieder von Mitgliedsvereinen verschiedene Aktionen angefragt, wenn dies aber angeboten werde, so sei das Interesse dann doch so gering, dass die Maßnahme nicht stattfinden könne.

Dieses Jahr stand die Neuwahl des Geschäftsführers an. Gerd Förster stellte sich wieder zur Wahl und wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Obwohl Harald Küpper viel Werbung für das Amt des stellvertretenden Geschäftsführers machte, welches nach seinen Worten an der Seite von Gerd Förster leicht zu meistern sei, fand sich kein Kandidat für dieses Amt. So wurde Eliza Küpper für ein weiteres Jahr zur kommissarischen stellvertretenden Geschäftsführerin ernannt.

Das Amt des stellvertretenden Kreisdirigenten hat im Laufe diesen Jahres Andreas Heutz (Blaskapelle Oidtweiler) übernommen. Dieses Amt hatte Harald Küpper abgegeben, nachdem er im letzten Jahr den Vorsitz des Musikverbandes Aachen übernommen hatte. Außerdem wurde Simone Jansen zur stellvertretenden Kassiererin gewählt. Weiterhin vakante Posten sind der Bereich Jugend sowie die Fachleitung der Spielleute.

Im Rahmen der Versammlung überreichten Kassiererin Tanja Lauscher und Harald Küpper die bronzene Ehrenurkunde der Bundesvereinigung deutscher Musikverbände an Sonja Jestädt für aktive Mitarbeit im Musikverband Aachen. Jestädt war zehn Jahre lang die Fachleiterin der Spielleute.

Der Instrumentalverein Eilendorf stellte im Anschluss sein Programm für das diesjährige Musikfest der Städteregion Aachen vor. Dieses findet vom 24. bis 26. Mai anlässlich der 150-Jahr-Feier des Vereins statt. Am Samstag, 25. Mai, können sich sowohl Musiker als auch Dirigenten beim Workshop mit dem Dozenten Peter Kleine-Schaars Anregungen zur Erarbeitung von Musikstücken holen. Die hierbei erarbeiteten Stücke werden am Sonntag vom Projektorchester präsentiert. Ein Festumzug der teilnehmenden Vereine am Nachmittag wird das Programm abrunden.

Einen Ausblick auf das Jahr 2020 gab Gerd Förster. Dann wird sein Verein, der Musikverein Lyra Höfen, das Musikfest der Städteregion Aachen vom 13. bis zum 14. Juni durchführen. Anlass zum Feiern ist das 125-jährige Bestehen der Lyra Höfen. Auch hier wird ein Workshop angeboten, und der Sonntag wird ganz im Zeichen von Platzkonzerten stehen. Auch das Musikfest der Städteregion Aachen für das Jahr 2021 wurde bereits vergeben, Ausrichter ist dann die Hansa-Blasmusik aus Simmerath.

Am 9. Februar beginnen die diesjährigen D-Lehrgänge in der Realschule in Monschau. Hervorzuheben ist, dass im Herbst auch ein kombinierter C1/C2-Lehrgang für zukünftige Ausbilder und Dirigenten im Gymnasium Monschau angeboten wird.