1. Lokales
  2. Eifel

CDU Imgenbroich wählt neuen Vorsitzenden

Rainer Heinig folgt auf Nicolas Lunz : CDU Imgenbroich wählt neuen Vorsitzenden

Neuwahlen zum Vorstand, Berichte des Vorsitzenden Nicolas Lunz und des Ortsvorstehers Peter Weber sowie Grußworte von Bürgermeisterin Margareta Ritter bestimmten die Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Imgenbroich im Sportheim des FC.

Zu Beginn der Versammlung teilte Nicolas Lunz mit, dass er aus privaten und beruflichen Gründen auf eine weitere Kandidatur als Vorsitzender verzichten würde. „Ich habe den Vorsitz gerne übernommen. Leider kann ich die Aufgabe zukünftig nicht mehr so ausüben, wie ich dies gerne machen würde“, sagte er.

Lunz ging auf die diesjährige Europawahl ein, bei der die beiden CDU-Kandidaten in ihren Wahlbezirken erfolgreich abgeschnitten hätten. „Zuversicht herrscht bei der CDU im Hinblick auf die im kommenden Jahr stattfindenden Kommunalwahlen“, sagte er.

Peter Weber dankte den CDU-Mitgliedern und den sachkundigen Bürgern, die „den Ort Imgenbroich im zurückliegenden Berichtszeitraum sehr gut vertreten“ hätten. Er wies auf die neue Straßenbeleuchtung hin, die sich als gute Sache erwiesen hätte. „Mit der Schließung der Grundschule ging in diesem Jahr ein Stück Schulgeschichte in Imgenbroich zu Ende. Mittlerweile hat sich das Ganze am neuen Standort in Konzen gut eingespielt. Mein Dank gilt dem Monschauer Ordnungsamt, das Schülerlotsen abgestellt hatte, um die Schülerinnen und Schüler an die neue Umgebung in Konzen zu gewöhnen“, betonte der Ortsvorsteher.

Unproblematisch verliefen die Neuwahlen zum Vorstand. Ein eindeutiges Votum erhielten dabei der Vorsitzende Rainer Heinig (für Nicolas Lunz), der Zweite Vorsitzende Peter Weber (für Markus Legge), die Geschäftsführerin und Mitgliedsbeauftragte Monika Zimmermann (für Ottmar Gillessen) sowie die Beisitzer Manuela Melchior, Nicolas Lunz, Ottmar Gillessen, Joachim Teichmann, Björn Schmitz und Markus Legge.

Zur Vorbereitung auf die Kommunalwahlen wurden Peter Weber und Rainer Heinig als Wahlbezirksbewerber, Manuela Melchior und Nicolas Lunz als Ersatz-Wahlbezirksbewerber sowie Monika Zimmermann (Vertreter: Joachim Teichmann) als Bewerberin für die Reserveliste vorgeschlagen.

Das neue Baugebiet Bruchzaun/Auf der Knag in der Nähe von „Victors Wäldchen“ umfasst etwa 20 Bauparzellen. Margareta Ritter wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass nach aktuellem Stand der Kanal- und Straßenbau ausgeschrieben werden kann. „Im Frühjahr soll eine Bürgerinformation erfolgen. Im Verlaufe des nächsten Jahres können Grundstücke gekauft werden, und es kann eine entsprechende Bebauung erfolgen“, berichtete sie. Nach der dürftigen Resonanz des Monschauer Wirtschaftstages geht die Bürgermeisterin davon aus, dass die ausrichtende Arbeitsgemeinschaft Monschauer Unternehmer das Konzept überarbeiten werde. Sie informierte, dass der Wertstoffhof im nächsten Jahr eine Erweiterung der Öffnungszeiten erfährt. „Für die Bürger wird der Freitag als zusätzlicher Tag eingeführt werden. Leider erweist sich die Entsorgung des Bioabfalls derzeit als sehr unbefriedigend. Hier wird man nach Lösungen suchen müssen. Der Erlös aus den gut gefüllten Papiertonnen kommt auch weiterhin den Vereinen zugute“, sagte sie.

Und weiter: „Ich gratuliere dem Imgenbroicher Ortsverband für das gute Team, das nach den Vorstandsneuwahlen entstanden ist. Im März wird sich herauskristallisieren, mit welcher Mannschaft die Monschauer CDU in den Wahlkampf einsteigen wird.“ Die Besuche in den Orten des Stadtgebietes Monschau plane sie in den Monaten Januar, Februar und März.