Roetgen: C-Jugend-Handballer bleiben in der Verbandsliga

Roetgen : C-Jugend-Handballer bleiben in der Verbandsliga

Die männliche Handball-C-Jugend des TV Roetgen spielt im nächsten Jahr wieder Verbandsliga und gehört damit zu den Top-Jugendmannschaften in der Region. Die Jungs rund um das Trainerteam Tamino Kleinhöfer und Laurin Melms haben sich am Wochenende im Gillesbachtal für die zweithöchste Liga in ihrem Jahrgang qualifiziert.

Aus der Vorqualifikation konnte man schon zwei Punkte gegen den BTB aus Aachen mitnehmen. Beste Grundlage also, um mindestens Vierter der sieben Mannschaften in der Qualifikation zu werden. Fünf Spiele standen am 16. und 17. Juni an. Schon am Samstag konnte man mit einem 13:10 gegen den Pulheimer SC gut in das Turnier starten. Zwar ging das zweite Spiel der Rot-Gelben an die Gegner aus Palmersheim (11:17), trotzdem konnten die Jungs mit dem ersten Tag zufrieden sein. Der Sonntag begann mit einem klaren 21:3 gegen Oberwiehl.

Danach ging es gegen die HSG Sieg. Hier war klar: Gewinnt man, ist man sicher in der Verbandsliga. Die Roetgener mussten fast komplett einem Rückstand hinterherlaufen, bevor Frederik Said fünf Minuten vor Schluss den ersten Führungstreffer warf. Die Jungs konnten sich gut absetzen und gewannen am Ende mit 15:12.

Das letzte Spiel gegen die HSG Refrath/Hand war zwar für die Tabelle nicht mehr relevant, aber trotzdem wollten die Jungs nochmal alles zeigen. Die Kräfte waren aber aufgebraucht, und die angeschlagene Mannschaft musste sich mit 11:25 gegen klar bessere Refrather geschlagen geben. Auch dank eines guten und schnellen Spiels im Angriff, einer zupackenden Abwehr und einer hervorragenden Leistung beider Torhüter (Jan Deneken und Yanik Prautsch) konnten die Jungs aus Roetgen sich den Startplatz in der Verbandsliga, wie schon im letzten Jahr, sichern.

Torschützen: Ben Dahlmanns (18 Tore), Kevin Tran (11), Jonathan Borsten, Frederik Said (10), Merlin Toschki (8), Jan Kremer (7), Sebastian Polis (5), Tim Albrecht (2).