Roetgen: Bürgerinitiative gegen Windpark informiert Bürger

Roetgen: Bürgerinitiative gegen Windpark informiert Bürger

Die Bürgerinitiative „Rettet den Münsterwald“ lädt alle Bürger Roetgens zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Windkraft“ für Dienstag, 29. Januar, um 19 Uhr, ins Clubheim des Tennisclubs Roetgen, Hauptstraße 55a in Roetgen, ein.

„Die Stadt Aachen hat sich leider über die zahlreichen Bedenken von Bürgern und Naturschutzverbänden hinweggesetzt und den Windpark beschlossen. Demnächst wird hierzu die Entscheidung der Bezirksregierung in Köln erwartet“, erklärt Rainer Ständer von der BI Roetgen.

Seine Vorstands-Kollegen Dr. Klaus Hübner und Joachim Kreitz ergänzen, dass sich die Bürgerinitiative „Rettet den Münsterwald“ gegen die Umwandlung in einen Windindus-triewald richtet, weil durch die bis zu 200 Meter hohen Windkraftanlagen erhebliche Nachteile entstünden. Nur wenige Aachener Bürger seien aber hiervon direkt betroffen, so Klaus Hübner, die finanziellen Einnahmen für Aachen seien hingegen gigantisch.

Die Vorgehensweise der Stadt Aachen wäre seiner Meinung nach seit der Kommunalwahl im Jahre 2009 darauf ausgerichtet, das Windkraftzonenprojekt im Münsterwald unter allen Umständen durchzuziehen. Und sein Kollege Joachim Kreitz ergänzt dazu: „Verlierer sind die Natur, die Landschaft und die ortsansässige Bevölkerung in Roetgen, Raeren und Schmidthof.“

„Mehrheitlich haben sich verschiedene Parteien in Roetgen ebenfalls gegen dieses Projekt ausgesprochen und erwägen eine Klage der Gemeinde Roetgen gegen die Flächennutzungsplanänderung bzw. den Windpark der Stadt Aachen“, fügen die drei Sprecher der BI hinzu. „Wir möchten daher die Bürger Roetgens über das Vorhaben informieren.“ Auch verschiedene Parteien werden ihre Positionen zum Windpark im Münsterwald vortragen.