Monschau: Bild, Musik und Tanz im Aukloster

Monschau: Bild, Musik und Tanz im Aukloster

Im Rahmen der Ausstellung „Spiegelwelten“ im Aukloster Monschau gastiert am Sonntag, 29. Juni, die in Aachen lebende Tänzerin Annalisa Derossi.

Die Italienerin Annalisa Derossi hat Klavier und Tanz studiert. Ihre Leidenschaft und Talent für interdisziplinäre Projekte hat sie in allen möglichen Kombinationen und Funktionen (Tänzerin, Performerin, Pianistin, Schauspielerin, Choreographin) zu Engagements in Italien, Frankreich, Schweiz, Österreich, Belgien und Deutschland gebracht. Dabei sind sowohl die ganz großen Theater, wie auch die versteckteren Nischen der freien Szene vertreten.

In Monschau war sie bereits im Januar mit einer Performance im Rahmen des „Geburtstags der Kunst“ aufgetreten und hat damals zusammen mit dem Imgenbroicher Pianisten Markus Berzborn Aufsehen erregt. Markus Berzborn ist auch diesmal ihr Partner. Er spielt neueste Musik unter anderem von Erik Satie, Philip Glass und Sofia Gubaidulina sowie ein ihm selbst gewidmetes Stück des ungarischen Komponisten Peter Köszeghy.

Annalisa Derossi und Markus Berzborn interpretieren mit Tanz und Musik die Bilder der in Imgenbroich lebenden Malerin Harpreet Sodhi, die derzeit im Kreuzgang des Auklosters ausgestellt sind. Dazu werden Texte der Monschauer Autoren Józef Górka, Vincent Rudolf und Josef Schreier gelesen, die ebenfalls in Auseinandersetzung mit den Bildern Harpreet Sodhis entstanden sind. Beginn der Veranstaltung ist am Sonntag, 29. Juni, um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Aachener Nachrichten