Monschau/Simmerath: Beratung rund um den Strom

Monschau/Simmerath: Beratung rund um den Strom

Die Stawag Netz GmbH übernimmt wie berichtet am 1. Januar das Stromnetz in den Kommunen und Monschau und Simmerath. Diese Neuvergabe der Konzession über einen Zeitraum von 20 Jahren wird der Bürger nicht merken. Für ihn ändert sich nichts; er kann auch bei seinem bisherigen Stromlieferanten bleiben.

Dennoch gibt es für viele Bürger Beratungsbedarf, da zahlreiche Stromlieferanten auf dem inzwischen freien Markt vertreten sind. So berichtete die Stawag-Geschäftsführung, dass allein in Aachen die Kunden beispielsweise von 200 verschiedenen Stromlieferanten bedient würden. Daher hat die Stawag auch in Monschau und Simmerath Beratungsstellen eingerichtet.

Auch in Simmerath freuten sich Kooperationspartner auf eine gute Zusammenarbeit (v. li.): Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, Beigeordneter Roger Nießen sowie Peter Asmuth, Rudolf Roß und Stefan Ohmen (Stawag). Foto: A. Gabbert/P. Stollenwerk

Die Beratungsstelle im Himo Imgenbroich sei u.a. deshalb eingerichtet worden, weil immer mehr Kunden auf eine eigene Stromgewinnung setzten. In der Beratungsstelle erhielten die Bürger nun Informationen zu Netzanschlüssen bei Neu- oder Umbauten oder über dezentrale Energieerzeugungsanlagen. Der Anschluss solcher privater Anlagen werde an Bedeutung gewinnen, davon ist Stawag-Vorstand Dr. Peter Asmuth überzeugt: „Die Engergiewelt ist im Wandel. Immer mehr Privathaushalte werden vom Verbraucher zum Erzeuger von Energie. Diese können sie dann entweder selbst nutzen oder ins öffentliche Netz einspeisen.“

Die Beratungsstelle der Stawag Netz GmbH ist im Himo dienstags von 13 bis 17 Uhr und donnerstags von 8.30 bis 12 Uhr geöffnet. Am selben Ort soll auch die Beratung für Stromkunden der Stawag erfolgen, allerdings zu anderen Geschäftszeiten.

(P. St/ag)
Mehr von Aachener Nachrichten