1. Lokales
  2. Eifel

Simmerath: Beim Endausbau wollen die Bürger keinen Gehweg

Simmerath : Beim Endausbau wollen die Bürger keinen Gehweg

Wenn es um Bauarbeiten an Gemeindestraßen geht, die anliegerbeitragspflichtig sind, dann steigt das Interesse der Bürger an Kommunalpolitik stets spürbar an. Und so war es kein Wunder, dass bei der Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Simmerath am Donnerstag abend alle Zuschauerplätze besetzt waren, hatte der Ratsausschuss doch über den Endausbau fast eines Dutzends gemeindlicher Wohnstraßen zu entscheiden.

nI ehmSrimat tehts ni dmisee harJ red ausdbuEna der tsrraugsßcElßnnhsiee mi buugNeebaeit In„ rde Mra”h ,na ni oLemmrsrdfa ndis es dei reSßtan fuA„ mde e”Wosrldclhei und „”raatlr,h-elcßePStSe- dun ni sihKctener tis für 0207 und 8020 ide degeltnüg lilrgstuFtnege erd igrsaRßne,t ,eaüdsStrß Betrasßnennr,u eßiMtsettarl ndu errzsKetuaß sevho.rgene Glechsie ldBi in ealnl leFän:l neiEn teifhlcrüns asAbuu imt diafnwnguäe legnbaenaNne drwi se inthc nbg,ee nie ecohsrl sit nov edn ,gBnrüer rov ellam tmi kciBl ufsa tPemnraioone, ucah radihuclcsük ihnct ch.snwtgeü eSi„ baenh ttezj ftsa 02 hraeJ oneh Gwhgee elgebt - da nank mna hissaectng dre tKosne ucha neriwhiet fudraa ,zinevrtche” gzeiet nlPrea ogagWfnl errnüLztgeeb sänedtisrVn ürf ads nnninAes rde ügerr.B hacN isnnee onWtre nlelos llae nentengna rßtSnae irnhe lfcriödehn rarehktCa betlehn,a hlömsc„itg wigne ”gifenEfir sidn chan ned tWnreo sde rnAtetkiche gplent.a dilLcheig ieen uAceninlhgg nud niee uene cDkee drwi se ,eebgn ied rgEwtunsäens riwd v(ro mlela in tseinhKc)er itmei,tpro die geärnÜegb zu ned sGünukertdnc eerndw .sleaefrgptt