Konzen: Bei TV Konzen herrscht Katerstimmung statt Feierlaune

Konzen : Bei TV Konzen herrscht Katerstimmung statt Feierlaune

Im vorgezogenen Spiel der Kreisliga A Aachen musste der TV Konzen am Donnerstagabend eine 0:5-(0:2)-Pleite bei der SG Stolberg einstecken. Vorgezogen auf Donnerstag wurde die Begegnung wegen der karnevalistischen Feierlichkeiten zum 11.11.

Nach dem Spiel herrschte aber nur bei den Stolbergern Feierlaune, bei den Konzenern war vor dem Karnevalsauftakt schon Katerstimmung angesagt.

Es waren gerade Mal vier Minuten gespielt, als Dennis Lehmann einen Angriff über die rechte Seite mit dem 1:0 abschloss. Zehn Minuten später baute Dennis Tümmers den Vorsprung auf 2:0. Danach mussten die Anhänger des Stolberger Fusionsvereins sich bis zur 62 Minute gedulden, ehe wiederum Tümmers auf 3:0 erhöhte.

Wenige Minuten später sah ein Spieler der Konzener die gelb-rote Karte. In Überzahl bauten die Gastgeber ihre Führung aus. Tümmers verwandelte einen Strafstoß zum 4:0. Michael Schütt machte den Endstand klar, der in Konzen die Alarmglocken auslöste.

(kk)