Konzen: Bei Konzens Wehr ist alles im Lot

Konzen: Bei Konzens Wehr ist alles im Lot

Zum neuen Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr der Löschgruppe Konzen ernannte Fördervereins-Vorsitzender Daniel Offermann Hans Huppertz. Huppertz kann mittlerweile auf eine 40-jährige Mitgliedschaft bei der Konzener Wehr zurückblicken.

Mit einer Urkunde und einem Präsent wurden Norbert Thoma, Herbert Jansen und Franz Huppertz für 70-jährige Mitgliedschaft in der Wehr geehrt. Sie traten 1942 der Konzener Feuerwehr bei. Erich Call wurde diese Auszeichnung in Abwesenheit zuteil.

Ende des zurückliegenden Jahres zählte der Förderverein 255 Mitglieder. 2011 wurde die Konzener Wehr zu insgesamt 68 Einsätzen alarmiert. Die Mitglieder der Löschgruppe leisteten dabei mehr als 1070 Einsatzstunden. Zu 24 Übungen traf sich die Löschgruppe; diese Übungen wurden durchschnittlich von mehr als 20 Feuerwehrleuten besucht. An 21 Lehrgängen (410 Ausbildungsstunden) auf Stadt-, Kreis- und Landesebene nahmen Mitglieder der Konzener Wehr teil.

„Wichtigjkeit der Wehr”

20 Männer beteiligten sich im vergangenen Jahr an der Brandsicherheitswache aus Anlass der Klassik-Festspiele auf der Burg in Monschau. Zur Brandsicherheitswache des Monschauer Weihnachtsmarktes stellte die Löschgruppe Konzen acht Männer ab. Brandschutzerziehung nahm die Konzener Wehr im Kindergarten sowie im 1. und 2. Schuljahr der Grundschule vor.

Holger Huppertz berichtete in Vertretung für Jugendfeuerwehrwart Daniel Garre über die Aktivitäten der jugendlichen Feuerwehrkameraden. Im vergangenen Jahr wurden sieben neue Mitglieder (5fünf aus Imgenbroich und zwei aus Konzen) in die Jugendfeuerwehr aufgenommen.

Der zehnjährige Benedikt Hermanns gehört als jüngstes Mitglied der Wehr an. An den Tagen der offenen Tür der Löschgruppe Kalterherberg und des Technischen Hilfswerkes des Ortsverbandes Simmerath nahm die Jugendfeuerwehr teil. Andreas Gehlen und Timo Hammer werden von der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr überstellt. Die geordneten Finanzen des Fördervereins legte Kassierer Ludwig Huppertz der Versammlung vor.

Versammlungsleiter Matthias Steffens wies auf die stolze Anzahl von Einsätzen der Wehr hin und hob „die Wichtigkeit der Wehr für den Bürger” heraus.

„Es hat sich erwiesen, dass die Gründung einer Jugendfeuerwehr vor 35 Jahren eine richtige Entscheidung war”, betonte er.

Die bei der Aktivenversammlung am 20. Januar gewählten Vorstandsmitglieder Daniel Offermann (1. Vorsitzender), Thomas Palm (1. Kassierer), Ludwig Huppertz (2. Kassierer), Patrick Call (Geschäftsführer) und Alexander Hoff (Gerätewart) wurden bei der Generalversammlung von den Mitgliedern bestätigt.

Für den bisherigen Beisitzer Daniel Offermann übernimmt nunmehr Stefan Frings Vorstandsarbeit.