Simmerath/Lammersdorf: B399: Bei Rot folgt die Geduldsprobe an der Baustellenampel

Simmerath/Lammersdorf: B399: Bei Rot folgt die Geduldsprobe an der Baustellenampel

Umweg oder Geduldsprobe an der Baustellenampel: Autofahrer, die von Lammersdorf in Richtung B 258 fahren wollen, müssen in den kommenden Wochen einen anderen Weg als die direkte Verbindung über die B 399 finden — oder sich auf Wartezeiten einstellen.

Als zu Wochenbeginn an der Ecke Hoscheider Straße/Bahnhofstraße in Lammersdorf Absperrungen und Ampeln aufgestellt wurden, herrschte zunächst einmal bei Anwohnern und Autofahrern allgemeine Ahnungslosigkeit. Die steigerte sich schließlich noch, als die Ampeln ihren Betrieb aufnahmen und sich auf beiden Straßen die ersten langen Schlangen bildeten.

Für Verwirrung sorgte zudem, dass in dieser Phase zunächst keinerlei Straßenbauarbeiten ausgemacht werden konnten.

Eine Andeutung, was dem Berufs- und Ausflugsverkehr bevorsteht, war lediglich an der Kreuzung Jägerhausstraße/Bahnhofstraße zu finden, wo eine Hinweistafel bei der Firma Junker darauf aufmerksam machte, dass die Bundesstraße 399 in Richtung Aachen zwischen Lammersdorf und Fringshaus ab dem 5. Juli gesperrt wird.

Totale Sperrung

Wenn die Ampeln auch am Dienstagmorgen abgeschaltet und die Absperrungen zur Seite geschoben worden waren, hatte dies Ortsvorsteher Franz-Josef Hammelstein auf den Plan gerufen, der am Dienstag emsig mit Straßen NRW in Euskirchen und schließlich Würselen telefonierte.

Dort fand Hammelstein dann mit Arndt Meyer den zuständigen Mann, der für die Verkehrsteilnehmer keine guten Nachrichten parat hatte. Laut Meyer wird die B 399 ab Montag, 7. Juli, zwischen Ortsausgang Lammersdorf und Fringshaus total gesperrt. Grund der Vollsperrung ist die Erneuerung der Fahrbahndecke, die bis zur Ecke Hoscheidter/Bahnhofstraße (dem ehemaligen Bahnübergang, jetzt Vennbahn) zunächst abgefräst und dann erneuert wird.

Für das innerörtliche Teilstück vom Ortseingang bis zur Vennbahnquerung wird es laut Arndt Meyer von Straßen NRW eine Ampelregelung geben, so dass die Anwohner ihre Grundstücke und Häuser erreichen können.

Für die Sanierung der Fahrbahndecke und damit auch der Vollsperrung zwischen Lammersdorf und Fringshaus wurde von Meyer ein Zeitraum von zwei Wochen angeben.

Danach soll der Fahrbetrieb wieder laufen.

(ho)