Autofahrer stirbt bei Unfall auf B258

Von der Straße abgekommen : Autofahrer stirbt bei Unfall auf B258

Tödlicher Unfall auf der B258 bei Monschau-Imgenbroich

Ein 33 Jahre alter Autofahrer ist am Samstagmittag bei einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 258 bei Monschau-Imgenbroich ums Leben gekommen.

Ersten Angaben der Feuerwehr zufolge war der Mann um kurz nach 13 Uhr mit seinem Auto auf der B258 aus Richtung Monschau kommend in Fahrtrichtung Imgenbroich unterwegs.

Zwischen der alten Tankstelle am Hargard und dem Ortseingang Imgenbroich wollte er dann mehrere Autos überholen. Dabei verlor der Mann aus dem Stadtgebiet Monschau offenbar die Kontrolle über seinen Wagen, kam nach rechts von der Straße ab und prallte gegen mehrere Bäume. Er starb noch an der Unfallstelle.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften ausgerückt, mehrere Notfallseelsorger waren vor Ort. Zur Unfallaufnahme und für Bergungsmaßnahmen war die Straße etwa drei Stunden voll gesperrt.

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort. Die Straße war etwa drei Stunden gesperrt. Foto: psm
(red)
Mehr von Aachener Nachrichten