Nordeifel: Ausbau B258: Kämmerling will Pläne sehen

Nordeifel: Ausbau B258: Kämmerling will Pläne sehen

„Der Ausbau der B258 darf nicht zur Platzpatrone des Kommunalwahlkampfes werden“, mahnt der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling.

Nachdem eine Präsentation der Pläne des Landesbetriebs Straßen.NRW zum Ausbau der B258 zwischen der Himmelsleiter und der Anschlussstelle Lichtenbusch in der Sitzung des Verkehrsausschusses am 10. April 2014 wegen der Nähe zur Kommunalwahl nicht stattfand, sieht Kämmerling jetzt den Zeitpunkt dafür gekommen, dass der Landesbetrieb dem Städteregionstag seine Planungen vorstellt.

„Einer Vorstellung der Pläne sollte jetzt nichts mehr im Wege stehen.“, konstatiert Stefan Kämmerling. Er habe den Landesbetrieb bereits in dieser Angelegenheit kontaktiert und nachgefragt ob eine Präsentation der Pläne vor dem Städteregionstag vereinbart worden sei. Kämmerling regt an, nicht ausschließlich die Planung der Stadt Aachen sondern auch die „exzellenten Pläne des Landesbetriebes“ zu betrachten.

Mehr von Aachener Nachrichten