Lammersdorf: Aus zwei Lammersdorfer Dorffesten wird eines

Lammersdorf : Aus zwei Lammersdorfer Dorffesten wird eines

„Aus zwei mach eins“, so könnte man kurz beschreiben, was die Lammersdorfer St.-Johannes-Schützenbruderschaft und die katholische Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer austüftelten. Aus den im Ort verankerten Festen Kirmes und Pfarrfest wird in diesem Jahr die „Pfarrkirmes“.

Hierzu verweist Rolf Drescher, Brudermeister der Lammersdorfer Schützen, auf die enge Verbindung von Schützen und Pfarre, und Klaus Thönnessen, stellvertretender Vorsitzender des Kirchenvorstandes, erklärt: „Es gibt so viele Feiern im Dorf, dass hieraus die Idee entstanden ist, aus zwei Festen eins zu machen.“

Beide bekunden, dass man sich von der neuen Pfarrkirmes eine größere Besucherresonanz verspricht, nachdem Kirmes und Pfarrfest in den letzten Jahren, wie vielfach auch in anderen Orten, an Attraktivität verloren hätten.

Klaus Thönnessen erinnert daran, dass das Pfarrfest von Pfarrer Karl-Heinz Graff ins Leben gerufen wurde. „Damals wurde das Pfarrfest jährlich gefeiert, in den letzten Jahren dann alle zwei Jahre.“

„Gemeinsam etwas bewegen“

Vom 30. Juni bis 2. Juli startet man nun mit der neuen Festivität mit dem Motto „Gemeinsam etwas bewegen“. Dazu hat man ein buntes Programm zusammengestellt. Am 30. Juni, 14 Uhr, lädt die Schützenbruderschaft zur Dorfmeisterschaft der Ortsvereine und zur Ermittlung des Dorfkönigs ein. Um 18.45 Uhr folgt dann die Abendmesse mit Inthronisierung der neuen Majestäten. Anschließend gibt es im Pfarrheim ein Abendprogramm unter Mitwirkung des Chors „Cantastic“.

Der Sonntag, 1. Juli, beginnt mit dem Frühschoppen um 11 Uhr, dem sich ab 12 Uhr Spiel- und Bastelangebote für Kinder anschließen. Zudem stehen Hüpfburg, Trampolin und ausreichend Verpflegung zur Verfügung. Ab 13 Uhr folgt eine Aufführung des katholischen Familienzentrums, ein Luftballonwettbewerb und die Eröffnung der Cafeteria, bevor um 14 Uhr die Ortsvereine antreten. Nach dem Festzug durch den Ort ab 15 Uhr, an dem alle Kinder teilnehmen können, werden im Pfarrheim Ehrenkönig, Schützenliesl und Kinderkönig ermittelt. Am Nachmittag gibt es eine Verlosung.

Am Montag, 2. Juli, klingt die Pfarrkirmes mit dem Frühschoppen und dem Vergraben des Kirmesknochens aus.

Für die Cafeteria werden Kuchenspenden entgegengenommen. Rolf Drescher und Klaus Thönnessen freuen sich auf rege Teilnahme der Bevölkerung und Fahnenschmuck im Ort.

(ho)
Mehr von Aachener Nachrichten