Nordeifel/Schmallenberg: Aus der Nordeifel zum Landesmusikfest

Nordeifel/Schmallenberg : Aus der Nordeifel zum Landesmusikfest

Der Volksmusikerbund NRW organisiert vom 27. bis 30. April das Landesmusikfest im Hochsauerlandkreis in den Städten Schmallenberg und Winterberg. An diesem Wochenende präsentieren circa 200 Vereine die ganze Bandbreite der Blas- und Spielleutemusik bei Wertungsspielen, Platz- und Kirchenkonzerten und beim großen Festumzug. Mit dabei sind auch sechs Vereine aus der Nordeifel.

Die Musiker vom Trommler- und Pfeiferkorps Strauch folgten der Einladung des Volkmusikerbundes und werden am Samstag mit dem Bus nach Schmallenberg reisen. Highlight des Musikfestes für die rund 35 Aktiven aus Strauch wird die Teilnahme am Qualifikations-Wettbewerb der Spielleutekorps zur nächsten Deutschen Meisterschaft der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände sein.

Auf diese hat sich das Korps in den vergangenen Monaten unter der Leitung von André Löhrer intensiv vorbereitet. Am Samstagnachmittag werden die Musiker dann schließlich in Liga zwei antreten und gegen 14.30 Uhr sowohl das eigens für sie komponierte Stück „Eifelexpress“ von Patrik Wirth sowie das Stück „Yosemite Tales“ von Tobias Lempfer vortragen. Vor den Augen und Ohren einer kritischen Fachjury stellen die Musiker ihr Können unter Beweis und hoffen auf eine gute Bewertung.

Mit einer Gesamtpunktzahl von über 80 Punkten würden sie sich nämlich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifizieren. Wunsch der Musiker ist es, im Juni 2019 zum 6. Deutschen Musikfest der BDMV (Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände) in Osnabrück zu fahren und dort an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen zu können.

Der Musikverein Eintracht Konzen hat sich am vergangenen Samstag in einer intensiven Probe auf das bevorstehende Wertungsspiel beim Landesmusikfest des Volksmusikerbundes NRW in Schmallenberg im Sauerland vorbereitet. Dirigent Bertram Model und seine Musiker brechen ebenfalls am kommenden Samstag bereits am frühen Morgen im Reisebus auf in Richtung Schmallenberg, um dort ihr musikalisches Können den Ohren einer kritischen Jury zu präsentieren.

Die vergangenen Monate waren von den Vorbereitungen auf dieses wichtige Ereignis geprägt. Bereits zum Konzert zur Weihnachtszeit Anfang Januar hatte die Eintracht das anspruchsvolle Wertungsspielstück „Valerius Variations“ intoniert und dieses in den letzten Wochen kontinuierlich weiter entwickelt, bis der letzte Ton saß. Am Samstag zählt es dann für Bertram Model und sein Orchester. Nach dem Wertungsspiel wird die Eintracht auch samstags (14 Uhr) beim Bühnenspiel dabei sein.

Um 6.30 Uhr in der Frühe startet auch der Reisebus, der insgesamt 60 Aktive und Angehörige des Musikvereins Eintracht Mützenich ins Sauerland bringt. Die etwa 35 mitfahrenden Aktiven werden am Samstagnachmittag um 14 Uhr auf dem Schützenplatz in Schmallenberg zum Platzkonzert aufspielen, wobei viele Highlights des tollen Frühjahrskonzerts vom vergangenen Samstag (wir berichteten) zu hören sein werden.

Ansonsten wird die Eintracht keine weiteren Programmpunkte gestalten, sondern das umfangreiche Programm mit Konzerten und dem großen Festzug am Sonntag als Zuhörer genießen. Sonntagabend geht es dann zurück in die Eifel.

Weitere Eifeler Vereine

So wie der MV Konzen nehmen auch die „Eifelklänge“ aus Eicherscheid am Wertungsspiel teil und zwar am Sonntag direkt nach der „Eintracht“ (12 Uhr) um 13 Uhr in einer Sporthalle. Besonders fleißig ist am Wochenende das TPK Eicherscheid: Samstags um 12 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr gibt man Platzkonzerte, und am Samstag um 17.25 Uhr steht das Wertungsspiel auf dem Programm. Platzkonzerte auf dem Festplatz an der Stadthalle Schmallenberg geben die „Eifelklänge“ Eicherscheid (Samstag, 16 Uhr) und das Projektorchester Eifel (Samstag, 11 Uhr).

Mehr von Aachener Nachrichten